Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Klimafreundlich auf Tour

Ziele/Ideen

Die Klimabilanz von Bergsportaktivitäten und Alpintourismus wird maßgeblich von der Wahl der Verkehrsmittel für die An- und Abreise beeinflusst. Fest steht, dass im Freizeitbereich und Tourismus der Anteil der Fahrten mit dem privaten Auto unangefochten an der Spitze der Verkehrsmittelwahl liegt. Obwohl seit Langem bekannt ist, dass die Verbrennung fossiler Treibstoffe und der damit verbundene Anstieg der Treibhausgas- und CO2-Emissionen in der Erdatmosphäre eine entscheidende Ursache für die fortwährende Zuspitzung der Klimawandelauswirkungen ist, wird in der Praxis meist wenig am Verhalten geändert. Der individuelle Wunsch nach Aktivität in der Natur ist meist mit einem Verständnis der mobilen Freiheit gekoppelt. Gleichzeitig sind gerade im Bergsport und Alpintourismus positive Erlebnisse eng mit einer intakten Naturlandschaft verknüpft. Diesen Wiederspruch zwischen Naturerlebnis und Ressourcenverbrauch gilt es aufzuzeigen und in ein umweltfreundliches Mobilitätsverhalten umzulenken.

Kurzbeschreibung

Das Projekt „Klimafreundlich auf Tour“ soll zu einem Umdenkprozess im Mobilitätsverhalten im Bergsport und Alpintourismus anleiten. Der gewählte Projektansatz besteht darin, Tourenziele, die leicht mit dem öffentlichen Verkehrsnetz (ÖV-Touren) erreicht werden können, zu recherchieren und mit aktuellen Informationen zur öffentlichen An- und Abreise zu kombinieren.
Projektergebnisse sind einerseits die Publikation von handlichen Broschüren und andererseits die Veröffentlichung und Integration der erarbeiteten ÖV-Touren im Tourenportal der Alpenvereine (alpenvereinaktiv.com) in Österreich, Deutschland und Südtirol. Die Weitergabe von "aktuellen Bedingungen" im Tourenportal dient der Plausibilitätsprüfung der angegebenen ÖV-Verbindungen und bieten die Chance der individuellen Erweiterung der Mobilitätsvarianten (zB zusätzliche Angebote von Fahrradverleihsystemen vor Ort).
Dadurch werden u.a. Ressourcen eingespart und der Mehrwert der umweltfreundlichen Reise in die Berge gesteigert.

Resultate

Der Zielzustand ist der bewusste Umstieg auf klima- und umweltfreundliche Mobilitätsvarianten einer Vielzahl an Personen im Bergsport und Alpintourismus. Projektergebnisse sind einerseits die Publikation von handlichen Broschüren und andererseits die Veröffentlichung und Integration der erarbeiteten ÖV-Touren im Tourenportal der Alpenvereine (alpenvereinaktiv.com) in Österreich, Deutschland und Südtirol und die professionelle Aufbereitung von „Gusto“ ÖV-Touren in einschlägigen Druckwerken (zB Bergauf, 3D, 4U, Sektionsnachrichten, etc.). Naturschutzfachliche und wildökologische Inhalte im Print- sowie Tourenportal leiten zum naturverträglichen Verhalten während der Bergsportaktivitäten an. Überprüfbar wird der Erfolg durch die Anzahl der Aufrufe auf dem ÖV-Tourenbereich über alpenvereinaktiv.com (von der allgemeinen Website bis hin zur einzelnen Tourenbeschreibung) sowie die Anzahl der Onlinezugriffe auf die einzelnen Projektbroschüren und der regen Nachfrage der Broschüren

Einreicher

Österreichischer Alpenverein
Herr Josef Pichler
Olympiastraße 37
A-6020 Innsbruck

+435125954727
josef.pichler@alpenverein.at

Partner

Mag. Csaba Szépfalusi Alpenverein Edelweiss