Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Klimaverträglich unterwegs in Eisenstadt

Klimaverträglich unterwegs in Eisenstadt
OV-064 2022 Andreas Hafenscher

Ziele/Ideen

- Verringerung des Co2 Ausstoßes
- Verringerung des motorisierten Individualverkehrs
- Veränderung des Modalsplit zugunsten des öffentlichen Verkehrs
- Verbesserung der Parkplatzsituation in der Innenstadt
- Verringerung des morgendlichen Verkehrsaufkommens vor den städtischen Volksschulen

Kurzbeschreibung

Der Eisenstädter Stadtbus soll dazu beitragen, den Individualverkehr zu verringern und die Eisenstädter Bevölkerung zu animieren, auf den Bus umzusteigen. Er wurde mit Dezember 2016 ins Leben gerufen. Täglich benützen rund 1500 Personen dieses erste innerstädtische Verkehrsmittel in der burgenländischen Landeshauptstadt.

Resultate

Der Stadtbus hat den Schülerverkehr des VOR übernommen und seine Kapazitäten in den Morgenstunden verstärkt. Grund: vor allem Volksschüler*innen fahren verstärkt mit dem Stadtbus, denn die Eltern wissen, dass die Kinder sicher in der Schule ankommen und selbst, wenn diese vergessen rechtzeitig auszusteigen, bleiben sie im Stadtgebiet und landen mit dem nächsten Kurs wieder vor der Volksschule. Darüberhinaus gibt es fixe Lenker*innen, die den Kinder bekannt sind.
Dadurch bekam der Stadtbus immer mehr Fahrgäste, die Busse des Vor blieben fast leer. Daher hat der Stadtbus seine Kapazität erhöht, die Kosten trägt dafür der VOR.

Einpendler, die auf einem Tagesparkplatz in Eisenstadt parken, erhalten ein Gratis-Tagesticket für den Stadtbus und können alle Erledigungen innerhalb der Stadt gratis mit dem Bus vornehmen.

Einreicher

Landeshauptstadt Freistadt Eisenstadt
Herr Sebastian Handler
Hauptstraße 35, 7000 Eisenstadt
sebastian.handler@eisenstadt.at
02682705703
067683705703

auf Facebook teilen twittern