Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Kommunikation für die Begegnungszone

Ziele/Ideen

Für die neue Begegnungszone "Shared Space" wurde ein Verkehrszeichen entwickelt, die weiteren Kennzeichnungen vor Ort sowie eine Plakatkampagne.

Ziel ist die Unverwechselbarkeit mit bestehenden Verkehrszeichen, z.B. Spielstraße und das intuitive Verrständnis durch selbsterklärendes Design. Ein weiteres Ziel ist die Bekanntmachung und ein positives Image für den Shared Space.

Kurzbeschreibung

Die beiden Klassen des vierten Kollegsemesters an der Wiener Graphischen recherchierten ausführlich internationale Vergleichsbeispiele. Ein Expertenvortrag von herrn DI Käfer erklärte die Idee Shared Space anschaulich. das BMCVIT informierte uns über die nötigen juristischen Grundlagen.
Die Studierenden entwickelten:
• ein Verkehrszeichen
• ein Leitsystem
• eine Plakatkampagne für City Lights

Resultate

Die Bevölkerung soll den Shared Space positiv aufnehmen und leicht identifizieren. Dabei sollen alle Verkehrsteilnehmenden gleichermaßen angesprochen werden, ohne eine Gruppe zu diskriminieren.

Unser Projket beweist, wie wichtig es ist, DesignerInnen möglichst früh in den Prozess einzubinden.

Einreicher

Höhedre Graphische Bundes- Lehr- und Versuchsanstalt Wien XIV
Herr Mag. Martin Dunkl
Leyserstraße 6
A-1140 Wien

+43 676 720 50 77
martin.dunkl@graphische.net

Partner

- -