Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

MAI-Mobilitätsausweis für Immobilien

Ziele/Ideen

Innerhalb des Forschungsprojekts „MAI – Mobilitätsausweis für Immobilien“ soll ein Online-Tool erforscht und geschaffen werden, das ermöglicht, die Folgekosten der Wohnstandortwahl (Mobilitätskosten und -zeit, CO2-Emissionen, Unfallrisiko) für eine Person oder einen Haushalt zu ermitteln.

Kurzbeschreibung

Durch den „MAI - Mobilitätsausweis für Immobilien“ soll bei Immobilien dem Endkunden ermöglicht werden, mittel- bis langfristige Folgekosten der Wohnstandortwahl für Mobilität realistisch abzuschätzen. Zielpublikum sind einerseits die „Endkunden“, also Haushalte auf Wohnungssuche, andererseits die Immobilienwirtschaft, die dadurch ihre Dienstleistungsqualität verbessern kann. Der „MAI - Mobilitätsausweis für Immobilien“ soll für alle beteiligten Akteure das Bewusstsein für die Mobilitätskosten, Zeitaufwand, Co2-Emission und das potentielle Unfallrisiko ( z.B. durch Pendeln zum Arbeitsplatz) der Standortwahl stärken.

Resultate

Innerhalb des Projektes konnten neben einer ausführlichen Recherche zur Umsetzbarkeit des Online-Tools , die Modellierung der regelmäßigen und unregelmäßigen Wege vom Wohnstandort aus operationalisiert werden sowie ein Unfallrisikoprofil erstellt werden. Ausgehend von der intensiven Recherche zu Indikatoren der Wohnstandortwahl wurde das Mobilitätsverhalten von Personengruppen erfasst und ausgewertet. Die regelmäßigen und unregelmäßigen Wege, das Unfallrisiko sowie Daten zur CO2-Emission werden nun aktuell in die Datenbankstruktur ein gepflegt und im nächsten Schritt erfolgen die Hintergrundberechnungen zur Ausgabe der Kosten-, CO2-, Zeit- und Risiko-Werte.

Einreicher

CEIT ALANOVA gemeinnützige GmbH
Herrn DI Manfred Schrenk, Managing Director

Concorde Business Park 2 Gebäude F
A-2320 Schwechat

++43 (0)664 854 43 90

Partner

HERRY Consult