Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Mit der Kraft der Sonne in den Weingarten

Mit der Kraft der Sonne in den Weingarten
VCOe-016 2019 Josef Umathum

Ziele/Ideen

Die derzeit noch zum Teil verwendeten Dieselfahrzeuge fahren fast ausschließlich Kurzstrecken, besonders in der kalten Jahreszeit werden dadruch die Motore extrem belastet und der Ausstoss an Schadstoffen ist überdimensional. Es geht um die Verringerung von Lärm und Feinstaub, sowie Senkung des Energieverbrauchs.

Kurzbeschreibung

Mit Elektromobilität in den Weingarten: Am Dach des Weingutes befindet sich eine Photovoltaikanlage, die Strom für Kühlung der Lagerräume und allgemein Energie für den Betrieb erzeugt. Auch der Fuhrpark für die Weingartenarbeiter wird mit Elektrofahrzeugen betrieben. Da die Weingärten in näherer Umgebung des Betriebes liegen, werden fast ausschließlich Kurzstrecken gefahren. In der Mittagspause kommen die Fahrzeuge ins Weingut und können an den Ladestationen die Batterie zwischendurch nachladen, das verlängert deren Lebensdauer. Die Arbeit in der Natur und die schadstoffreie Mobilität passen perfekt zusammen. Wein und Sonne sind ein genialer Partner. Das Ziel ist umweltbewusste Produktion in allen Bereichen zu forcieren, von der Düngung über den Pflanzenschutz und die Veredelung, die Elektromobilität ist ein wichtiger Teilaspekt.

Resultate

Bisher wurden etwa 7000 lt Diesel pro Jahr für die Anfahrt in die Weingärten verbraucht. Die Einsparung liegt bei jährlich 20 Tonnen CO2. Die Auseinandersetzung mit Energieeffizienz bringt bei den Mitarbeitern ein bewussteres fahren und hat auch Auswirkungen auf deren privaten Energieeinsatz und Verbrauch.

Einreicher

Weingut Umathum
Herr Josef Umathum
Sankt Andräer Straße 7, 7132 Frauenkirchen
office@umathum.at
021722440

www.umathum.at

auf Facebook teilen twittern