Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Mobilcard Grieskirchen

Ziele/Ideen

Verbindungsmobilität umweltfreundlich und leistbar in Grieskirchen und gemeindeübergreifend in den Nachbargemeinden:
Mit einem Anrufsammelbus von Haus zu Haus und einem E- Carsharingsystem können mehrere Herausforderungen in unserer Region für ca. 11.000 Menschen gelöst werden:
Die Aspekte des Klimaschutzes, die Vereinsamung älterer Mitmenschen, die Mobilitätskosten für Jungfamilien, die Vermeidung von 2.- und 3. Autos in vielen Familien, die Versorgung aller Bevölkerungsschichten in den Landgemeinden trotz Mangels an Infrastruktur, die knappe Parkplatzsituation im Grieskirchner Zentrum, die Verbindung zu den getakteten öffentlichen Verkehrsmitteln in Grieskirchen und nicht zuletzt die für viele nicht überwindbare berühmte erste und letzte „Meile“, die in den Landgemeinden eher oft sogar mehrere Kilometer beträgt, zu den öffentlichen Bus - Haltestellen in den Gemeinden. Das Zusammenspiel von Anrufsammelbus und E-Carsharing bietet eine umfassende, kostengünstige Mobilitätsgarantie.

Kurzbeschreibung

Das Projekt ermöglicht eine umfassende, nachhaltige Mobilität im ländlichen Raum für Jung und Alt. Ein Verein organsiert und betreut die Angebote.
Das Projekt verfolgt verschiedene Ziele der Nachhaltigkeit. Am Energiesektor wird die Effizienz gesteigert und erneuerbare Energie verstärkt eingesetzt. Nach diversen Studien ist davon auszugehen, dass ein Carsharing-Auto mindestens fünf andere Autos einspart – somit spart das Projekt alleine durch eine effizientere Autonutzung auch beträchtliche Mengen an Produktionsenergie ein.
Des Weiteren ist der Einsatz von E-PKWs gegenüber normalen PKWs im Bereich des Energieverbrauchs um den Faktor drei effizienter.
Zudem kommt für die Ladung der E-Fahrzeuge an den eigenen Stromtankstellen Ökostrom zum Einsatz.
Der Anrufsammelbus dient der Vermeidung privater PKW-Fahrten bzw. der Bündelung von Fahrten, wodurch wiederum Energie gespart wird.
Der Einsatz von Elektro- Sammelbussen, betrieben mit Ökostrom, verbessert zusätzlich die Umweltbilanz enorm.

Resultate

Bei ersten Vorstellungen in Vereinen gab es bereits sehr konkretes Interesse.
Die BürgermeisterInnen zeigen sich sehr interessiert, da bei diesem Nahverkehrs- Mobilitätssystem keine so hohen Kosten anfallen, da Leerfahrten bestmöglich vermieden werden. Das Fahrzeugangebot ist auf den Bedarf im ländlichen Raum größenmässig abgestimmt.

Einreicher

Verein Mobilcard Grieskirchen
Herr Ing. Heinrich Plohberger
Josef Kremplweg 3
A- 4710 Grieskirchen

+43 7248 68728
heinz.plohberger@aon.at

Partner

Bgm. Maria Pachner Stadtamt Grieskirchen