Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Mobile Hydrogen Powersupply

Mobile Hydrogen Powersupply
ENR-035 2022 Axel-Oscar BERNT

Ziele/Ideen

Wie in der Kurzbeschreibung dargestellt kann mit dem System ein BEV mit leerer Antriebsbatterie vor Ort, d.h. an der Straße, in kürzester Zeit geladen werden. "Liegenbleiber" an unübersichtlichen Stellen (Kuppen, Tunnel, etc.) erfordern rasche Maßnahmen.
Mit Wasserstoff als Energieträger zum Betreiben des System ist der Betrieb des Systems nicht nur emissionsfrei sondern mit Wasserstoff Nachtankzeiten von ca. 3 min eine hohe Verfügbarkeit des Systems gegeben.

Kurzbeschreibung

Der derzeitige Nachteil von rein batterieelektrisch betriebenen Fahrzeugen (BEV) liegt in der relativ geringen Reichweite, einer nicht ausreichend ausgebauten Ladeinfrastruktur und dem Umstand, dass E-Fahrzeuge im Bedarfsfall nicht einfach mit einem „Reservekanister“ nachgeladen werden können. Mit steigender Anzahl von E-Fahrzeugen steigt auch die Gefahr von möglichen Liegenbleibern wie bei Fahrzeugen mit herkömmlichen Verbrennungskraftmaschinen. Pannendienste und Flottenbetreiber von BEVs sehen zukünftig einen steigenden Bedarf bei der Aufladung von liegengebliebenen BEVs. Projektziel war die Entwicklung einer mobilen, emissionsfreien, mit Wasserstoff betriebenen Ladestation, die ein Laden von Elektrofahrzeugen mit einer Abgabeleistung von mindestens 20 kW vor Ort ermöglicht.

Resultate

Das System, Fertigstellung Anfang Mai 2022, wurde bisher an unterschiedlichen BEVs erfolgreich erprobt. Es dient unter anderem auch Magna Steyr bei der Unterstützung von BEVs und deren Erprobung. Als einziger österreichischer Entwickler und Fertiger von BEVs ein wichtiges Tool.

Einreicher

MAGNA STEYR Fahrzeugtechnik AG & Co KG
Herr Ing. Axel-Oscar BERNT
Liebenauer Hauptstrasse 317, 8041 Graz
axel-oscar.bernt@magna.com
0664 88405511
0664 88405511
www.magna.com/company/company-information/magna-groups/magna-steyr

Partner

Technische Universität Wien, Institut für Fahrzeugantriebe und Automobiltechnik (IFA): Thermalmanagement, Prüfstandserprobung

Österreichischer Automobil-, Motorrad- und Touring: Realerprobung, Bedarfs- und Marktanalysen

auf Facebook teilen twittern