Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Mobiles Lernen

Ziele/Ideen:
Der Anteil der Teilnehmenden an Weiterbildung soll auf kreative Weise erhöht werden: Pendlerinnen und Pendler sollen die Möglichkeit bekommen, sich während der Zugfahrten Bildungsqualifikationen anzueignen. Durch diese Maßnahmen und eine adäquate Ausstattung der Züge sollen mehr Menschen motiviert werden, vom Pkw auf die Bahn umzusteigen.

Kurzbeschreibung:
Im Rahmen einer Fragebogenaktion wurden erwerbstätige Pendlerinnen und Pendler als auch Jugendliche, die in Zukunft zu ihrem Arbeits- oder Studienplatz pendeln werden, über ihre Weiterbildungswünsche und Lerngewohnheiten befragt. Diese Fragebögen, die an rund 200 Personen in Pendlerzügen, regionalen Betrieben und Schulen ausgeteilt wurden, wurden von der Regionalberatungsfirma Wallenberger & Linhard im Auftrag der Kleinregion in Zusammenarbeit mit den Projektpartnern konzipiert. In einem Folgeprojekt sollen die Ergebnisse nun umgesetzt werden. Mit WIFI und BFI sollen pendelgerechte Bildungspakete ausgearbeitet werden. Gleichzeitig soll die für das mobile Lernen notwendige Infrastruktur geschaffen werden. 122 Erwerbstätige und 83 Jugendliche wurden in Zügen der ÖBB von Gmünd Richtung Wien, in Betrieben und Schulen der Kleinregion befragt.

Resultate:
Die Auswertung der Fragebögen ergab, dass bei beiden Zielgruppen -Erwerbstätige und Jugendliche- großes Interesse an auf die Pendelsituation abgestimmten Lerneinheiten vorhanden ist.Einreicher:
Kleinregion Waldviertler StadtLand; Mag. Viktoria Neunteufel
Schremser Straße 6
A-3950 Gmünd
Partner:
ÖBB, BFI, WIFI, Schulzentrum Gmünd, Bundesgymnasium Gmünd
auf Facebook teilen twittern