Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Mobilitätskonzept Quartier In der Wirke, Hard

Ziele/Ideen

Ein Quartier mit kurzen Wegen und dem Angebot von alternativen Mobilitätsformen zu schaffen. Das Projekt ist eines der vier Quartiersentwicklungen in Vorarlberg, die Teil des Förderprojektes "Smart City Rheintal" sind, mit dem Ziel "Zero-Emission"-Quartiere umzusetzen.

Kurzbeschreibung

Konzept der kurzen Wege: Standort im Zentrum und Durchmischung des Projektes ermöglicht den Bewohnern und Unternehmen im Quartier kurze Wege per Fahrrad oder zu Fuß.
Priorität für alternative Mobilitätsformen: Quartiershaltestelle für den Landbus und die Anbindung zum Bahnhof (15-Minuten-Takt) bieten hohen Nutzungskomfort und sollen den Umstieg auf den ÖPNV fördern. Kostenloses 14-tägiges-Probeabo für den ÖPNV für alle Bewohner.
Carsharing: Im Mobilitätskonzept vorgesehen sind zwei e-Mobile, die im Carsharing sowohl von Bewohnern und Unternehmen des Quartiers genutzt werden können. Unterschiedliche Fahrzeugangebote - einmal für Familien und Reisen und einmal für Transport und Einkauf. Die mögliche Nutzung des e-mobil-Angebotes beim nahe gelegenen Rathaus deckt zudem evtl. Spitzen ab.
E-Mobilität: Sowohl in der Tiefgarage wie oberirdisch stehen e-mobil-Service-Stellplätze für Bewohner, Unternehmen und Besucher zur Verfügung.
Parkraum: Stellplätze nur im Mindestausmaß zur Verfügung gestellt und entsprechend bewirtschaftet.

Resultate

Projekt ist teilfertiggestellt. Konkrete Resultate liegen frühestens Ende 2015 vor.

Einreicher

i+R Wohnbau GmbH
Herr MSc Tobias Pernthaler
Johann-Schertler-Str. 1
A-6923 Lauterach

+43 5574 6888 0
t.pernthaler@ir-gruppe.at

Partner

DI Bernhard Kathrein Marktgemeinde Hard

auf Facebook teilen twittern