Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Mobilitätsforum Wirtschaft

Mobilitätsforum Wirtschaft
MM-024 2020 Regionalmanagement Kufstein & Umgebung - Untere Schranne - Kaiserwinkl

Ziele/Ideen

Das Hauptziel des Mobilitätsforums Wirtschaft ist die Verlagerung der Arbeitswege weg vom motorisierten Individualverkehr hin zu Bus, Bahn, Fahrrad und zum zu Fuß gehen. Das umfasst zum einen die Wege vom und zum Arbeitsplatz als auch Wege innerhalb der Dienstzeit.

Viele Unternehmen stehen dabei vor ähnlichen Herausforderungen und Problemen. Vielen war Betriebliches Mobilitätsmanagement (BM) bisher unbekannt und alleine stand man so vor der Schwierigkeit, Verbesserungen zu erzielen und sich Wissen in vielen Themenbereichen aneignen zu müssen.

Anstatt, dass jedes der teilnehmenden Unternehmen alleine versucht BM aufzubauen und daneben noch auf Politik und Verwaltung einwirkt, wird mit dem Mobilitätsforum Wirtschaft Expertise gebündelt und zur Verfügung gestellt. Bei konkreten Bedürfnissen aus den Unternehmen heraus werden diese darüber hinaus vom Regionalmanagement KUUSK zu den jeweiligen verantwortlichen Stellen getragen.

Kurzbeschreibung

Mit dem IWB/EFRE-Projekt "Mobilitätsforum Wirtschaft" soll in mehreren Unternehmen der LEADER-Region KUUSK Betriebliches Mobilitätsmanagement eingeführt und aufgebaut werden. In der Region hat in den vergangenen Jahren die Zahl der Pendler*innen stark zugenommen und damit auch der motorisierte Individualverkehr. Nun will das Regionalmanagement gemeinsam mit interessierten und motivierten Unternehmen Schritte setzen, die dieser Verkehrszunahme auf der Straße entgegentreten.

Das Mobilitätsforum Wirtschaft bildet dabei den Rahmen, in dem sich Mobilitätscoaches aus den teilnehmenden Betrieben treffen und gemeinsam an den vielen Themen, die Betriebliches Mobilitätsmanagement umfassen kann, arbeiten. Dazu werden in regelmäßigen Abständen Fachexpert*innen zu spezifischen Themen eingeladen und stehen den Forenteilnehmer*innen für Fragen zur Verfügung. Daneben werden konkrete Probleme gemeinsam angegangen und ebenso ist das Mobilitätsforum ein Sprachrohr in Richtung Politik und Verwaltung.

Resultate

Das Projekt startete im Oktober 2019 mit einer Grundausbildung zum Thema Betriebliches Mobilitätsmanagement durch das Energieinstitut Vorarlberg, welches in diesem Bereich viel Fachexpertise aufweisen kann. Durch gezielte Bewerbung des Projektes konnten inzwischen 12 Unternehmen bzw. Institutionen aus der LEADER-Region KUUSK als Teilnehmer für das Mobilitätsforum Wirtschaft gewonnen werden, welche gesamt über 7.000 Mitarbeiter*innen beschäftigen. Die Mobilitätscoaches aus den Betrieben wurden geschult und sensibilisiert und starteten mit dem Aufbau von Betrieblichen Mobilitätsmanagement in ihren jeweiligen Unternehmen.

Aufgrund der Coronakrise wurde das Forum im Frühjahr 2020 unterbrochen und startete erneut im Mai 2020. Mehrere Unternehmen planen nun bereits erste konkrete Maßnahmen, wie die Anschaffung von Jobrädern, Diensträdern, Neubau von Duschkabinen, Einführung von Job- und Schnuppertickets oder die Information über den Anreiseweg zum Dienstort mit dem ÖV am ersten Arbeitstag in "Willkommensmappen" für neue Mitarbeiter*innen. Ohne das Mobilitätsforum Wirtschaft hätten die einzelnen Mobilitätscoaches nicht die Beauftragung durch ihre jeweiligen Geschäftsführungen, BM in den Unternehmen aufzubauen.

Einreicher

Regionalmanagement Kufstein und Umgebung - Untere Schranne - Kaiserwinkl
Herr Manuel Tschenet
Prof. Sinwel-Weg 2, 6330 Kufstein
tschenet@rm-kuusk.at
0660 3200809

www.rm-kuusk.at

auf Facebook teilen twittern