Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Muldental in Fahrt

Ziele/Ideen

Vor dem Projektstart lag der Schwerpunkt des straßengebundenen öffentlichen Personennahverkehrs auf der Absicherung der Schülerbeförderung. Es gab kaum Angebote für die anderen Bevölkerungsgruppen (Pendler, Touristen, Senioren). Mit dem neuen öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) im Projektgebiet sollte der spezifischen Bevölkerungsentwicklung entgegengewirkt werden. Im Landkreis Leipzig wurde der ÖPNV daher als wichtiger Standortfaktor eingestuft.

Kurzbeschreibung

Das Verkehrskonzept "Muldental in Fahrt" wurde mit dem Ziel einer besseren Mobilität für alle Einwohner und Bürger erarbeitet. Unter dem Dreiklang "kontinuierlich, flächendeckend und vernetzt" wurde im Projektgebiet, das sich zwischen den Städten Grimma, Colditz, Bad Lausick, Brandis und den Bahnstrecken aufspannt, das vertaktete Busnetz entwickelt. In Ergänzung zum Regionalliniennetzes sollten auch die vier größeren Städte im Projektgebiet (Bad Lausick, Brandis, Colditz, Grimma) Stadtverkehre nach verschiedenen Verkehrsmodellen ausgebildet werden.

Resultate

In Ergänzung des Regionalliniennetzes welches am 07.08.2017 gestartet wurde, sind auch die Stadtverkehre in Brandis, Grimma und Bad Lausick umgesetzt. Der Stadtverkehr in Colditz, der als Rufbus Angebot ausgebildet werden soll, ist zur Umsetzung im August 2020 geplant. Nach Abschluss des 2. Evaluierungszeitraumes ist eine Fahrgaststeigerung von 13 % zu verzeichnen, die sich jedoch unterschiedlich auf die einzelnen Tarifzonen verteilen. Die neuen Angebote werden vor allem von den Nutzern, die näher an der Stadt Leipzig bzw. an einer S-Bahn Strecke liegen sehr gut angenommen. Die Qualität des neuen Verkehrsangebotes ist gestiegen, durch:
* die Schaffung zusätzlicher Verbindungen und optimierter Verknüpfung mit anderen Linien bzw. Verkehrsmitteln
* die deutliche Erhöhung des Verkehrsangebotes im Projektgebiet
* 84 neue Haltestellen
* den Betrieb von 12 PlusBus Linien und 6 TaktBus Linien
* eine einheitliche Linienführung bei PlusBus -, Taktbus und sonstigen Linien
* ein regelmäßiges Fahrtenangebot mit leicht merkbaren Takt
* den Einsatz moderner und barrierefreier Fahrzeuge


Einreicher

Landratsamt Landkreis Leipzig
Frau Iris Bode
Stauffenbergstraße 4, 04552 Borna
iris.bode@lk-l.de
(49) 3437 98499 3500

www.landkreisleipzig.de

Partner

Regionalbus Leipzig GmbH: Verkehrsunternehmen, Leistungserbringer, Mitwirkung bei Planung und Umsetzung

Mitteldeutscher Verkehrsverbund GmbH (MDV): Unterstützung bei Planung und Umsetzung

Zweckverband für den Nahverkehrsraum Leipzig (ZVNL: Unterstützung bei Planung und Umsetzung

auf Facebook teilen twittern