Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Nachhaltig heißt nicht langsam

Nachhaltig heißt nicht langsam

Ziele/Ideen

Unser Projekt soll einen Beitrag zur Reduktion der CO2-Emissionen im Sektor des Personenverkehrs leisten. Wir wollen mit unserem Projekt Autofahrer darauf aufmerksam machen, dass es bessere Alternativen für die Fortbewegung in der Stadt gibt. Das Ziel ist, dass Autofahrer/innen mit Verbrennungsmotor auf eine in unserem Vergleich dargelegte Fortbewegungsart (e-Scooter, Rad und Öffentliche Verkehrsmittel) umsteigen.

Kurzbeschreibung

Auf einer definierten Fahrstrecke in Wien sollen alternative und umweltfreundliche Fortbewegungsmöglichkeiten im Vergleich zum Auto mit Verbrennungsmotor aufgezeigt werden. Im Hinblick darauf haben wir die Fortbewegungsarten Auto mit Verbrennungsmotor, Öffentliche Verkehrsmittel, Fahrrad und Elektro-Scooter miteinander verglichen. Die bei diesem Vergleich gesammelten Daten haben wir in den Kategorien Kosten, Zeit, Spaß und Emissionen gegenübergestellt. Auf Basis dieses Vergleichs haben wir einen Flyer gestaltet. Dieser Flyer wurde unter Berücksichtigung nachhaltiger Aspekte gedruckt und an 150 Passanten verteilt. Die zurückgelegten Strecken mit den Fortbewegungsarten wurden gefilmt, um daraus eine Kurzfilm zu produzieren. Dieser Kurzfilm wurde auf Youtube veröffentlicht. Über den Instagram account "sustainableworriors" haben wir unser Projekt zusätzlich beworben.

Resultate

Im Rahmen des Aktionstags am 23.04.2019 wurden 150 Flyer an Passanten am Schwedenplatz verteilt. Die Flyer die verteilt wurden sind aus Recyclingpapier hergestellt.
Am BOKU-Nachhaltigkeitstag wurden die Flyer zur Durchsicht aufgelegt. Es wurden um die 20 interessante Gespräche mit verschiedenen Personen/Gruppen geführt.
Auf dem Instagram Account "sustainableworriors" wurde am 13. Mai 2019 ein Gewinnspiel abgehalten. Bei dem man eine Monatskarte der Wiener Linien für das Monat Juni oder Juli gewinnen konnte. Dieser Beitrag wurde 50 mal mit "gefällt mir" bewertet.
Am 19. Mai 2019 wurde unser Video "Nachhaltig heißt nicht langsam" auf dem Youtube-Kanal "A Climate Project" veröffentlicht.

Einreicher

Herr Nikolaus Webersberger
5141 Moosdorf

Partner

EureProjekte: Projektfinanzierung

Jugend Umwelt Plattform: Sophie Schweiger

auf Facebook teilen twittern