Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Nahverkehrsdrehscheibe Graz Hauptbahnhof

Ziele/Ideen

Das vorliegende, und mit den projektbeteiligten PartnerInnen ÖBB, Land Steiermark, Stadt Graz und Holding Graz Linien abgestimmte Projekt für die ‚Nahverkehrsdrehscheibe Graz Hauptbahnhof’ basiert auf den Prämissen
 einer mit anderen Projekten abgestimmten doch zeitlich entkoppelten Realisierung und
 einer kostenoptimierten Umsetzung
und verfolgt unter Berücksichtigung der mangelnden Bestandssituation eine Neuorganisation des Straßenbahnverkehrs, die Anhebung der Verkehrssicherheit und der Leistungsfähigkeit im Kreuzungsbereich Bahnhofgürtel sowie die Neuerrichtung der Unterführungsbauwerke „GW 1“ und „GW1a“.

Kurzbeschreibung

Ziel ist, gemäß dem Modell ‚Steirertakt’, den Anteil des ÖV mittelfristig auf 15%, langfristig auf 20% anzuheben. Mit Inbetriebnahme des S-Bahn-Vollbetriebes ab 2015/16 ist nach Angaben des Landes mit einer schrittweisen Erhöhung der ankommenden Fahrgäste am Grazer Hauptbahnhof von derzeit je Werktag je 28.000 auf künftig etwa 40.000 zu rechnen.
Der überlastete Kreuzungsbereich Bahnhofgürtel bildet, als einer der häufigsten Unfallpunkte in Graz, jedoch dabei ein wesentliches verkehrstechnisches Problem.
Die unabdingbare Verdichtung des Straßenbahnverkehrs ist daher im Bestand nicht möglich. Mit der Realisierung der Nahverkehrsdrehscheibe Graz Hauptbahnhof wird eine leistungsfähige Verknüpfung des regionalen öffentlichen Verkehrs zu nationalen und internationalen Verbindungen geschaffen.

Resultate

Die eisenbahnrechtlichen und straßenrechtlichen Bauverhandlungen haben Mitte Oktober 2009 stattgefunden.
Die eisenbahnrechtliche Baugenehmigung gemäß § 31 ff EisbG 1957 idgF sowie die straßenrechtliche Genehmigung wurden jeweilig mit Bescheid im März 2010 erteilt.
Nach Erstellung der erforderlicher Ausschreibungen und Vergaben bzw. mit Abschluss sämtlicher erforderlicher Übereinkommen sowie nach Erlagen der erforderlichen Baugenehmigungen wurde im Mai 2010 mit den Arbeiten für die Baufelder NVD 1 und NVD 2 begonnen und konnten planmäßig Ende November 2010 abgeschlossen werden.
Im Jänner 2011 wurde mit der Umsetzung der Hauptbaumaßnahmen der Nahverkehrsdrehscheibe Graz Hauptbahnhof begonnen.

Einreicher

Holding Graz Kommunale Dienstleistungen GmbH
Graz Linien
Frau Ing. Sabine Kreuter
Steyrergasse 114 - 116
A-8010 Graz

+43 664 83 45 163
sabine.kreuter@holding-graz.at

Partner

Stadt Graz - Stadtbaudirektion
Dipl.-Ing. Klaus Masetti