Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Neuer Flüssiggasmotor G 2876 DUH01 bei den Wiener Linien

Ziele/Ideen:
Ziel ist, den Verbrauch und damit die CO2 Werte trotz höherer Motorleistung zu senken. Zusätzlich ist es Ziel, die Emissionswerte die beim bisherigem Motor bereits unter fünf Euro beziehungsweise EEV liegen, weiter zu senken.


Kurzbeschreibung:
Der neue Flüssiggassmotor wird seit Anfang Oktober in den Normal – und Gelenkbussen der Wiener Linien verbaut. Es handelt sich um einen 12,82 Liter Saugmotor (Otto) mit einer Leistung von 270 PS (200 kW). Der bisherige Motor hat eine Leistung von 245 PS (180 kW).

Resultate:
Der Verbrauch konnte um 14 Prozent gesenkt werden womit der CO2 – Ausstoß entsprechend verringert wird. Dies entspricht etwa 17 Litern Treibstoff auf 100 Kilometer Fahrleistung Die Emissionswerte des neuen Motor liegen bereits schon jetzt unter EURO 5/2 beziheungsweise EEV/2. Die Feinstaubbelastung konnte auf ein Minimum reduziert werden. Die Werte erreichen zum Teil bereits Daten, wie sie in geschlossenen Räumen gemessen wird.
Obwohl der Motor um 25 PS mehr Leistung hat als der bisher eingesetzte Motor G 2866 DUH 05, weist er noch niedrigere Emissionswerte auf. Die Emissionswerte unterschreiten bereits jetzt jene Werte der erst ab dem Jahr 2008 gültigen Euro 5 – Norm, um mehr als die Hälfte. Ähnliches gilt für die EEV – Grenzwerte (Enhanced Enviromentally Vehicles). Es handelt sich hierbei um eine freiwillig zu erfüllende Abgasnorm für besonders umweltfreundliche Fahrzeuge. Einreicher:
Wiener Linien, DI Peter Wiesinger
Erdbergstraße 202
A-1031 Wien
kundendienst@wienerlinien.at
+43/1/7909
Partner:
MAN
auf Facebook teilen twittern