Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Ötscherbär

Ziele/Ideen:
Mit einer klaren Vorwärtsstrategie will die NÖVOG ein Zeichen setzen, dass die Mariazellerbahn den Zustand des Verharrens hinter sich lassen kann und damit den Weg für eine nachhaltige Freizeitmobilität im Jahr 2020 weist.

Kurzbeschreibung:
Die NÖVOG hat ihre Idee eines eigenen, neuen Qualitätszuges für die Mariazellerbahn als Projekt „Ötscherbär“ in Zusammenarbeit mit den ÖBB innerhalb kurzer Zeit umgesetzt. Eine komplette Zugsgarnitur bestehend aus einer Lok, sechs Personenwaggons und einem Fahrradtransportwaggon wurde von Grund auf erneuert und neu gestaltet. Eine erkennbare Marke für den attraktivsten Ausflugszug der Mariazellerbahn wurde dabei geschaffen. Das Leitprojekt „Ötscherbär“ bringt den entscheidenden Impuls für weitere Aktivitäten in der Region.

Resultate:
Eine steigende Inanspruchnahme der Mariazeller-bahn trägt zur Verlagerung des Verkehrs vom Pkw hin zur Bahn bei. Mit rund 100.000 Fahrgästen im rein touristischen Verkehr gehört die Mariazellerbahn schon heute zu den bedeutendsten touristischen Zielen in Niederösterreich. Ein Großteil davon nutzt den „Ötscherbär“. Im Sommer und im Advent sind bis zu 500 Reisende pro Richtung in diesem Zug unterwegs, das bedeutet 1.000 Fahrgäste pro Tag. Einreicher:
Niederösterreichische Verkehrsorganisationsgesellschaft mbH; NÖVOG; DI Otfried Knoll
Riemerplatz 1
A-3100 St. Pölten
office@noevog.at
+43/2742/360990
Partner:
ÖBB Personenverkehr AG / Dr. Werner Kovarik
Mostviertler Tourismus GmbH / Mag. Andreas Purt
Tourismusverband Pielachtal / Gerhard Hackner
Mariazeller Land GmbH / Johann Kleinhofer