Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Optimierung Abfalllogistik

Ziele/Ideen

Aufzeichnung und Auswertung von Sammeltouren gehören zu den branchenüblichen Funktionalitäten. Alleinstellungsmerkmale bieten jedoch Simulation und Optimierung, mit deren Hilfe es möglich ist, Haushaltssammeltouren mit nahezu unbegrenzter Anzahl von Sammelstellen mittels mathematisch exakter Algorithmen in bestmöglicher Durchfahrt zu optimieren. Darüber hinaus bietet das Infeo als eines von wenigen Unternehmen ein selbst entwickeltes Navigationssystem-

Die Ziele liegen im Erkennen, Aufzeigen, Umsetzen von Einsparungspotentialen in den Bereichen Kosten, Verkehr und Emissionen.

Zahlreiche bereits durchgeführte Projekte erhielten hervorragendes Feedback und erbrachten Einsparungspotentiale von bis zu 25% in den oben genannten Aspekten.

Kurzbeschreibung

Basis der Software bildet eine moderne Datenbanktechnologie, weltweit verwendbares Kartenmaterial (NAVTEQ) und die Verwendung aktuellster Programmiersprachen. Die Datentiefe und die damit verbundene Detaillierung erlauben eine leicht nachvollziehbare Beurteilung der jeweils aktuellen Abfalllogistik nicht nur anhand von Daten, sondern auch durch eine umfassende Visualisierung.
Aus unserer Sicht ist eine weiterführende Optimierung in Bezug auf eine weitestgehende Verkürzung der Strecken, verbunden mit Einsparungen entsprechender Emissionen nur noch in Grenzbereichen möglich.
Der monetäre Nutzen für die Unternehmen liegt auf der Hand: bei einer Einsparung von ca. 10% werden sich die aufgewendeten Kosten innerhalb weniger Monate amortisieren.

Resultate

Logistik-Optimierung ist – neben der Senkung von Kosten – gleichbedeutend mit der Reduktion von Verkehr und Emissionen. Abfallsammlung zählt zur Daseinsvorsorge des kommunalen Bereichs. Und hier wird im Interesse der Bürger neben der reinen Kostenbetrachtung großer Wert auf einen nachhaltigen Einsatz von Produktionsmitteln gelegt.
Seit Beginn im April 2010 wurden bzw. werden mehrere Projekte in Österreich, Deutschland und der Schweiz durchgeführt.
Das Potential in den untersuchten Gebieten bewegte sich zwischen 20% und 30% bei Verkehr und Emissionen und zwischen 25% und 35% bei den Kosten.
Ziel der Gesellschaft ist ganz klar die Schaffung eines „Standards“ für Planung, Beurteilung und Optimierung der Abfalllogistik.

Einreicher

Infeo GmbH - Institut für Entsorgungslogistik und Optimierung
Herr Betr. oec., MBA Herbert Koschier
Stadtstraße 33
6850 Dornbirn

+43 676 845545512
herbert.koschier@infeo.at

Partner

Fachhochschule Vorarlberg
Dr. Thomas Steinberger

auf Facebook teilen twittern