Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

POPTIS3

POPTIS3

Ziele/Ideen

Für blinde und sehbehinderte Personen ist die Orientierung in den Stationen des öffentlichen Nahverkehr, hier im speziellen bei den Stationen der Wiener UBahn, schwierig, vor allem, wenn man die grossen Mehrfachstationen betrachtet, wo mehrere U-Bahn-Linien sich kreuzen.
Die Orientierung und die Sicherheit in der der Wegfinden sind ad hoc vor Ort nicht gegeben.

Kurzbeschreibung

POPTIS ist die Kurzform für das Pre - On - Post - Trip - Informations - System, einem akustischen Orientierungssystem für die Wiener U Bahn. Es werden alle möglichen Gehwege in allen U-Bahn-Stationen für blinde und schwer sehbehinderte Verkehrsteilnehmer erklärt! Der Anwender bekommt seine Informationen zu Hause am Computer und unterwegs von einem MP3- oder tragbaren CD-Player.
Die Wegbeschreibungen sind in Tracks unterteilt. Jede Station entspricht einem Track. Jeder Track ist unterteilt in Trips. Jeder Trip entspricht einem Gehweg. Das Einsteigen, das Aussteigen, das Umsteigen von Bahnsteig zu Bahnsteig, von der U-Bahn zu einer Straßenbahnlinie oder der Zugang von einer Buslinie zur U-Bahn, alle empfohlenen Gehwege und die Alternativen im Störungsfall werden erklärt. Der Anwender surft von Track zu Track, von Trip zu Trip, von Station zu Station, von einer zur anderen Endstelle, zu Hause oder unterwegs!

Resultate

Die ersten 65 der insgesamt 109 U-Bahnstationen sind nun elektronisch erfasst und die Fahrt kann unkompliziert und barrierefrei geplant und unterstützt werden. In weiterer Folge werden bis Ende des Jahres die restlichen Stationen ins System eingespeist.
Das Projekt nützt allen blinden und sehbehinderten Personen und/oder jenen, die eine Fahrt vor Antritt planen wollen und/oder auf akustische Hilfe angewiesen sind oder diese präferieren.
Mit den Angeboten der neuen Technologien, können sich somit auch Menschen mit speziellen Bedürfnissen im öffentlichen Raum orientieren und bewegen.

Einreicher

Hilfsgemeinschaft der Blinden und Sehschwachen Österreichs Herr Mag. Klaus Höckner Jägerstrasse 36, 1200 Wien hoeckner@hilfsgemeinschaft.at 0043133035452400436642241433http://www.hilfsgemeinschaft.at

Partner

Hilfsgemeinschaft der Blinden und Sehschwachen Österreichs: Betroffene Personen, Begehungen und Beschreibungen

auf Facebook teilen twittern