Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Private E-Carsharing Gruppe Maria Enzersdorf - Mödling (ME-MÖ) Gemeinsam E-Mobil

Ziele/Ideen

3 Familien, d.s. 10 Nutzerinnen und ein E-Auto (Nissan Leaf) wollen möglichst sauber und nachhaltig mobil sein. Ein Auto zu teilen macht ökologisch und finanziell Sinn. Gemeinsam nutzen bedeutet eine Investitionsentscheidung gemeinsam vorzubereiten, den eigenen Bedarf und die Wünsche der anderen Beteiligten in Mobilitätsfragen zu klären. Ziel ist möglichst viele Fahrten (ca. 15.000 km) mit dem Auto durch das E-Auto in Kombination mit den Öffis zu bewältigen.
 

Kurzbeschreibung:


Struktur
Koordinationsgruppe - Johannes Kittel, Stojanstraße 26, Ma. Enzersdorf, Ing. Franz Ofner, Spechtgasse 32, Mag. Wolfgang Bernhuber, Helferstorferstraße 31, Ma. Enzersdorf
TeilnehmerInnen und FahrerInnen – insgesamt 10 Personen, der drei Familien, die das E-Auto im Alltag nutzen

Kosten
Infrastruktur / E-Auto Modell
Nissan Leaf Tecna, inkl. 6,6 KW Lader, Typ 2
rd. € 16.000,00 Investitionskosten mit Batteriemiete (mit Förderung)
Wienenergie E-Tanke Wallbox, Typ 2 Ladestelle

Carsharing Gruppe ME-MÖ
Ein Elektroauto gemeinsam nutzen, statt es die meiste Zeit ungenützt stehen zu lassen, das ist unser Motto. Drei Familien haben sich im Herbst 2014 gefunden, um E-Mobilität gemeinsam auszuprobieren.
Von den Personen, die den Nissan Leaf verwenden, haben 8 Personen eine Jahresnetzkarte in der Kernzone VOR.
Die Reichweite unseres Nissan Leafs beträgt je nach Fahrweise ca.160 km (Sommer) und im Winter etwas weniger.
Wir werden mit dem E-Auto pro Jahr ca. 15.000 km Benzinfahrten ersetzen
Wir haben ein einfaches Rotationsprinzip vereinbart, bei dem das Auto wöchentlich oder im 10 Tages Rhythmus den Standort zwischen den Familien Kittel, Bernhuber und Ofner wechselt. Dazwischen gibt es individuelle Absprachen. Ein gemeinsam verwendeter “Google Kalender“ macht das möglich.
 

Resultate

Unser Carsharing-Modell bewährt sich, zur Zufriedenheit aller Beteiligten, sehr gut. Die technische Ausstattung und die Reichweite des E-Autos sind für unseren Alltagsgebrauch bestens geeignet.
Fakten zur Ökobilanz/Treibhausgaseinsparung
Wir werden ca. 15.000 km im Jahr mit dem E-Auto fahren und so 2,25t CO2 p.a. einsparen. Das E-Auto spart nämlich je km ca. 150g CO2.
Durch die Verwendung von Ökostrom in allen drei Haushalten oder den Strom von der eigenen Fotovoltaikanlage (2 Haushalte, der Dritte ist in Planung seiner PV-Anlage) kann von einer noch höheren Einsparung ausgegangen werden.
Der Effekt durch die vermehrte Kombination mit den Öffis wurde hier noch gar nicht berücksichtigt.
Es werden ca. 7.500 KWh durch die 4mal höhere Effizienz des Elektroautos eingespart.
 

Einreicher

Herr Ing. Mag. Wolfgang Bernhuber
A-2344 Maria Enzersdorf
 

Partner

Johannes Kittel

auf Facebook teilen twittern