Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

RADLrekordTAG

Ziele/Ideen

Der Radfahranteil im Alltag soll durch Bewusstseinsbildung in Niederösterreich deutlich erhöht werden. Durch spektakuläre Aktionen wie dem Weltrekord "Wir radln die Rüben rüber" oder dem "Radl Resonanz Rekord" sollen die Vorteile des Radfahrens, wie die hohe Transportleistung oder die Geräuscharmut eindrucksvoll vermittelt werden.

Kurzbeschreibung

In rund 130 niederösterreichischen Gemeinden werden verschiedenste Radveranstaltungen für die Bevölkerung durchgeführt. Abgerundet wurde der RADLrekordTAG 2009 durch einen gelungenen Weltrekordversuch, bei dem 29 Tonnen Zuckerrüben von 450 begeisterten RadlerInnen drei Kilometer weit per Fahrrad transportiert wurden. Dadurch wurde gezeigt, dass man mit dem Fahrrad auch einiges transportieren kann.
Am 18. September 2010 findet am RADLrekordTAG der "Radl Resonanz Rekord" statt, bei dem die geräuschvollste Radlkolonne Österreichs gebildet wird und darauf aufmerksam gemacht wird, wie leise ein Fahrrad normalerweise ist.

Resultate

Gelungener Weltrekordversuch mit 450 teilnehmende Personen und großer medialer Präsens des Radfahrens Er findet jährlich statt und ist Fixpunkt in der Jahresplanung vieler Gemeinde.

Einreicher

Fa. Praschl, Motiv- & Mobilitätsforschung und NÖ Dorf- & Stadterneuerung
Herr Mag. Michael Praschl
Stättermayergasse 32/16 32/16
A-1150 Wien

+431494 80 60
michael.praschl@aon.at

Partner

NÖ Dorf- & Stadterneuerung
Franz Gausterer

auf Facebook teilen twittern