Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Radweg Eugenia-Langegg

Ziele/Ideen

Schaffung einer sicheren, alltagstauglichen Radverbindung zwischen den Ortsteilen Langegg und Eugenia und in weiterer Folge nach Schrems.

Kurzbeschreibung

Im Zuge der Verbreiterung der LB30 zwischen Langegg und der Stadt Schrems durch das Land NÖ hat die Stadtgemeinde Schrems entlang der LB30 einen Radweg errichtet, welcher über eine weniger befahrene Landesstraße (L66 - Ortsteil Eugenia) in das innerörtliche Radwegenetz eingebunden wurde. Die LB30 ist eine stark befahrene, unfallträchtige Straße, welche deswegen nicht als Alltagsroute zur Erreichung der großen Betriebe (z. B. Eaton, Elk, etc.) und der zentralörtlichen Einrichtungen in Schrems genutzt wird bzw. werden konnte. Länge des Weges: 1.720 m
Der Weg kann aufgrund eines stärker ausgeführten Unterbaues auch von den Landwirten - die die angrenzenden Wiesen bewirtschaften - benützt werden, sodass sich ein weiterer nicht unwesentlicher Beitrag zur Verkehrssicherheit ergibt.

Resultate

Die heimische Bevölkerung sowie unsere Gäste können anstelle der stark befahrenen LB30 zwischen Eugenia und Langegg einen verkehrssicheren Radweg, welcher nicht nur entlang der stark befahrenen LB30 sondern auch entlang des Naturdenkmals "Bachwiesen" (Schön ausgebildete, kleine Bachmäander, die ihre Entstehung der seinerzeitigen Braunaubachregulierung zu verdanken haben. Einzigartiger Wasserpflanzenbestand. Laich- und Brutplatz für Amphibien) verläuft, benützen.

Einreicher

Stadtgemeinde Schrems
Frau Carmen Fichtenbauer
Hauptplatz 19
A-3943 Schrems

+43 2853 77454-35
carmen.fichtenbauer@schrems.at

Partner

Ing. Erich Piringer NÖ Straßenbauabteilung 8