Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Rechnergestütztes Zugleitsystem - Österreichische Systemlösung zur Sicherung von Regionalstrecken

Ziele/Ideen

Entwicklung eines ökonomisch attraktiven Zugleit- und Fahrgastinformationssystems zur maßgeblichen Erhöhung des Sicherheitsstandards für Regionalstrecken bei höherer Verkehrstaktung unter Berücksichtigung der individuellen Erfordernisse der Eisenbahnbetreiber

Kurzbeschreibung

Das vorgestellte Projekt realisiert ein funkbasiertes, rechnergestütztes Zugleit- und Fahrgastinformationssystem mit dezentraler Sicherung des Fahrwegs durch den Bordrechner im Triebfahrzeug, das es den Eisenbahnbetreibern erlaubt, die Taktfrequenz auf der Bahnstrecke wesentlich zu erhöhen und gleichzeitig den notwendigen technischen Sicherheitsstandard für die Personen- und Güterbeförderung zu gewährleisten.

Resultate

Realisierung des rechnergestützten Zugleitsystems auf der Strecke der Zillertalbahn von Jenbach nach Mayrhofen (Betreiber: Zillertaler Verkehrsbetriebe AG) im Rahmen des Projekts zum zweigleisigen Ausbau auf den Teilstrecken Kaltenbach bis Aschau und Zell bis Ramsau – Hippach, Anbindung des Fahrgastinformationssystems an die zentrale Datendrehscheibe des VVT über Standardschnittstellen zum Austausch von Verspätungsinformationen in Echtzeit und Anzeige auf den lokalen Fahrgastinformationsanzeigern in den Bahnhöfen sowie im Internet

Realisierung des rechnergestützten Zugleitsystems auf der Strecke der Stubaitalbahn von Innsbruck nach Fulpmes (Betreiber: Innsbrucker Verkehrsbetriebe und Stubaitalbahn GmbH)

Einreicher

RDCS Informationstechnologie GmbH
Herr Erich Ruprecht
Embelgasse 66/10-11
A-1050 Wien

+43 1 5455077 0
office@rdcs.at