Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Regionale Mobilität - Vulkanland Taxi

Ziele/Ideen

Im Rahmen der Analyse für den regionalen Mobilitätsplan Südoststeiermark wurde festgestellt, dass die Region Südoststeiermark unzureichende öffentliche Verkehrsbeziehungen in einem flächigen Netz aufweist zumal die Region von kleinräumig verteilten Siedlungsstrukturen im gesamten Bezirksgebiet geprägt ist. Die innerregionalen Fahrten können daher oft nur durch den motorisierten Individualverkehr abgedeckt werden. Dies spiegelt sich auch in der hohen KFZ Dichte in der Region wieder, denn der Bezirk weist die zweithöchste Fahrzeugdichte in Österreich auf. Zum anderen ergeben sich vor allem große Herausforderungen für Menschen die keinen Zugang zu einem PKW haben (Jugendliche, Pensionisten, Menschen mit Beeinträchtigungen usw.). Mit dem Projekt wird für die Bevölkerung in der Region ein Angebot im Nahmobilitätsbereich geschaffen. Ziel ist es, dass einerseits durch dieses Angebot die Daseinsgrundfunktionen für mobilitätseingeschränkte Menschen besser erfüllt werden sowie für die genannten Zielgruppen ein Beitrag hinsichtlich gesellschaftlicher Teilhabe geleistet werden kann. Andererseits ist es das langfristige Ziel Zweit- und Drittwagen in den Haushalten der Region durch dieses System abzulösen, um einen stärkeren Effekt im ökologischen Bereich zu erzielen.

Kurzbeschreibung

Im Jahr 2018 hat die Region Steirisches Vulkanland mit 26 Mitgliedsgemeinden einen regionalen Mobilitätsplan erarbeitet. Dieser Mobilitätsplan bildet die strategische Grundlage und bietet einen Orientierungsrahmen für die Regionalentwicklung, indem Handlungsfelder und Aktivitäten zur Erreichung der beschlossenen Mobilitätsziele angeführt sind. Auf Basis der Herausforderungen im Bereich der regionalen Mobilität im Bezirk Südoststeiermark wurde das Konzept regionale Mobilität Vulkanland Taxi erarbeitet. Zielsetzung des Projektes liegt in der Bereitstellung eines flächendeckenden Mobilitätsangebots im peripheren bzw. ländlichen Raum sowie eines Informationsangebotes in dem sämtliche Verkehrsbereiche über eine Mobilitätszentrale abgerufen werden können. Die Sicherung und Stärkung der Mobilität durch die Entwicklung und Umsetzung dieser ergänzenden regionalen flächendeckenden Nahverkehrsmobilitätslösung erfolgte in Abstimmung mit den Verantwortungsträgern des ÖV des Landes Steiermark.

Resultate

Im Zuge der Konzepterarbeitung regionaler Mobilität Vulkanland Taxi ist der Zusammenschluss regionaler Mobilitätsanbieter gelungen um somit der Bevölkerung ein regionales Mobilitätssystem und eine Mobilitätszentrale anbieten zu können.
Seit Einführung dieses Systems gibt es eine steigende Nachfrage. Im ersten Jahr wird eine Fahrtenanzahl von 20.000 erwartet. Ein weiteres Resultat ergibt sich in der Präsenz in der Öffentlichkeit. Es wurde eine Homepage gestaltet, auf der wichtige Informationen abrufbar sind. Zudem wurde eine Mobilitätszentrale eingerichtet, die der Bevölkerung 24 Stunden 7 Tage unter einer Rufnummer zur Verfügung steht.

Einreicher

Regionalmanagement Südoststeiermark. Steirisches Vulkanland GmbH
Frau Mag. Dr. MBA, MA Beatrix Lenz
Grazertorplatz 3, 8490 Bad Radkersburg
lenz@vulkanland.at
03152/8380-14

www.vulkanland.at

Partner

Gemeinden der Region Südoststeiermark. Steirisches Vulkanland: Unterstützung Projektaufbau/Öffentlichkeitsarbeit

regionalis/Technisches Büro f. Raum-Verkehrsplanun: DI Günther Rettensteiner

Tourismusverbände: Geschäftsführer d. Tourismusverbände

auf Facebook teilen twittern