Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Sanfte Mobilität -Verkehrsparen in Traun

Ziele/Ideen

.- Verringerungen des CO2 Ausstoßes
- Abhängigkeit vom Pkw verringen und Stellenwert der Alternativen steigern
- Förderung von Gehen, Radfahren und Öffentlichem Verkehr
- Verkehrsausgaben der Trauner Haushalte senken


Kurzbeschreibung:
Das Konzept "Sanfte Mobilität in Traun" enthält für die Bereiche Öffentlichkeitsarbeit, Mobilitätsmanagement bei der Stadtgemeinde, kommunales Mobilitätsmanagement (Radfahren im Alltag, Öffentlicher Verkehr, Nahversorgung) und Mobilitätsmanagement bei Betrieben und Schulen Maßnahmen, die in den Jahren 2006 bis 2009 umgesetzt werden. Zur Finanzierung der Kosten wurden jährlich Mittel in Höhe von 11.000 Euro vorgesehen.
In den Jahren 2006 bis 2008 wurden unter anderem Maßnahmen im Bereich Radfahren im Alltag, Öffentlicher Verkehr, Mobilitätsmanagement in Trauner Schulen und Mobilitätsmanagement beim Stadtamt Traun umgesetzt.
Transportiert werden die Inhalte über einen eigens gestalteten Einhefter in der Trauner Stadtzeitung, die neu geschaffene Rubrik „Verkehr“ auf der Homepage der Stadt, Plakate und über das regionale Fernsehen.

Resultate:
Der Bekanntheitsgrad des Projekts Sanfte Mobilität ist sehr hoch. Auch überregionalen Medien wie etwa die OÖ Nachrichten haben mehrfach über das Projekt und Aktionen berichtet. Ferner hat die Firma Trafico erhoben, dass mit dem Jahresprogramm 2007 allein im Bereich des kommunalen Mobilitätsmanagement rund 390 Tonnen CO2 eingespart wurden.

Einreicher

Stadtamt Traun; Gerald Seitlberger
Hauptplatz 1
A-4050 Traun
buergerservice@traun.at

+43/7229/688

Partner

Klimabündnis OÖ / Mag. Ulrike Singer, Mag. Gerlinde Larndorfer-Armbruster, Mag. Michael Schulz; Ökoberatung / DI Peter Mayr