Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

"Schooltastic Safe Kids" - App zur Vermeidung von Kinderunfällen

Ziele/Ideen

Aktuell ereignen sich in Österreich jährlich rd. 166.000 spitalsbehandelte Kinderunfälle. Die App "Schooltastic Safe Kids" soll dazu beitragen, diese Zahl zu senken und damit viel - oftmals leicht vermeidbares - Leid zu verhindern.

Kurzbeschreibung

Rd. 166.000 Kinder verunfallen jährlich in Österreich so schwer, dass sie im Krankenhaus behandelt werden müssen. Der Verein GROSSE SCHÜTZEN KLEINE hat in Zusammenarbeit mit der Fa. FameL, Lenkungsausschuss-Mitgliedern der KinderSicheren Bezirke und dem Zivilschutzverband Stmk die App „Schooltastic Safe Kids“ entwickelt, die jeder kostenlos downloaden kann. Mithilfe dieser App sollen Kindern, Jugendlichen und Familien Unfallgefahren in den versch. Lebenswelten – zuhause, im Straßenverkehr, in der Schule, in der Freizeit, bei Sport und Spiel – und das entsprechende Verhalten zur Unfallvermeidung spielerisch und einprägsam vermittelt werden. Die Einsatzmöglichkeiten der App sind vielfältig: So kann „Schooltastic Safe Kids“ im Schulunterricht (gemeinsam mit Spieleteppich u. Tablet) oder privat genutzt werden. Wie bei allen Anwendungen des Lernsystems Schooltastic sind auch bei „Schooltastic Safe Kids“ Bewegungsübungen in den Spielablauf integriert - für ein nachweislich besseres Lernen.

Resultate

Bereits 230 österreichische Schulen nutzen das Lernsystem "Schooltastic" (inkl. speziellem Spieleteppich und Tablet). Durch die Möglichkeit, "Schooltastic Safe Kids" auch privat und kostenfrei downloaden zu können, kann mit einer großräumigen Verbreitung gerechnet werden.

Einreicher

Verein GROSSE SCHÜTZEN KLEINE Frau BA Elisabeth Fanninger Auenbruggerplatz 49 8036 Graz 0316/38513764 elisabeth.fanninger@klinikum-graz.at

Partner

Firma FameL: App-Entwicklung

Lenkungsausschüsse KinderSichere Bezirke: Entwicklung Fragen, Antworten, Bewegungsübungen

Zivilschutzverband Steiermark: Bereitstellung Fragen und Antworten

auf Facebook teilen twittern