Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Schwerverkehr CO2-neutral mit Biomethan

Schwerverkehr CO2-neutral mit Biomethan
Niki Stipits

Ziele/Ideen

Speziell im Bereich der Schwerst-Dieselmaschinen mit 330 PS und mehr gab es bis vor wenigen Jahren für den emissionsärmeren oder nachhaltigen Verkehr keine adäquaten Lösungen. Bei der Anschaffung der LKW-Flotte spielt der Parameter „Motorleistung“ eine wesentliche Rolle. Ausschließlich mit Gas betriebene LKW konnten bis vor ca. 6 Jahren nur bis zu einer Leistungsgrenze von max. 300 PS wirtschaftlich betrieben werden. In unserem Unternehmen wurde deshalb 2011 auf die englische Dual-Fuel-Technologie (für Gas- und Dieselbetrieb) gesetzt und diese auch erstmals durch unser Unternehmen in Österreich verwendet. Da aber der Biogasmotor bei einer Leistung von 400 PS und mehr zu viel Biogas verbrauchen würde, um effizient zu sein, wird neben Biogas auch in einem geringen Ausmaß Diesel verwendet. Der Umweltaspekt dabei ist enorm! Seit ca. 6 Jahren sind auch LKW mit reinem Gasantrieb in der Klasse über 400 PS erhältlich. Die neuere Hälfte unseres Fuhrparks fährt ausschließlich mit Biomethan.

Kurzbeschreibung

Unser burgenländisches Traditionsunternehmen hat sich in den vergangenen 50 Jahren vom klassischen Entsorgungs- und Reinigungsunternehmen hin zu einem umweltorientierten Verarbeitungsbetrieb entwickelt. Aus ca. 25.000 Tonnen biogenen Abfällen und natürlich wachsenden Rohstoffen gewinnen wir u.a. Biogas. Neben der Einspeisung von ca. 4.000 Megawatt Strom ins öffentliche Netz und der Verwendung von 4.800 Megawatt Wärme für die Hygienisierung der Abfälle, dem Eigenverbrauch der Biogasanlage und für die Energiezentrale der Hackschnitzelanlage gewonnenen Energie finden bis zu 350 Tonnen Biomethan (CBG) als CO2-neutraler Treibstoff im eigenen Fuhrpark Verwendung. Mit dem von unserem Unternehmen erstmals in Österreich eingeführten Dual-Fuel System für LKWs ersetzen wir einen maßgeblichen Anteil der fossilen Treibstoffe, denn unser Ziel ist es, den Transport möglichst umwelteffizient und nachhaltig zu gestalten.

Resultate

Jährlich bis zu 350.000 kg Biogas ersetzen in unserem Unternehmen Diesel und Benzin. Wir sparen damit etwa 1.000 Tonnen CO2 jährlich und ermöglichen dadurch klimaverträgliche Mobilität auch im Bereich der Schwerst-Dieselmaschinen mit 330 PS und mehr. Denn mit unseren umgebauten LKWs und dem großteils aus biogenen Abfällen selbst produzierten Biomethan sparen wir im Überlandbetrieb bis zu 75 % an Dieselkraftstoff! Im Stadtverkehr – im Auslieferbetrieb – sind es immer noch 50 %. Bei einer Laufleistung von 100.000 Kilometer pro Jahr beträgt die CO2-Einsparung bis zu 75 Tonnen pro LKW! Darüber hinaus beträgt bei einem durchschnittlichen Tagesbedarf eines LKWs von 150 Liter Diesel die Jahresersparnis durch den Umbau auf Biogasbetrieb € 11.625,- (LKW separat betrachtet).
Mit den ausschließlich mit Biogas betriebenen LKWs sparen wir 100% an fossilen Treibstoffen ein. Der Umweltaspekt ist enorm! In einigen Wochen wird bereits unser 20. Biogas-LKW erstbetankt werden.

Einreicher

Stipits Entsorgung GmbH
Herr Ing. Niki Stipits
Gewerbepark 20, 7471 Rechnitz
niki.stipits@stipits.at
+43 664 3386912

www.stipits.at

auf Facebook teilen twittern