Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Siemens BetriebsradlerInnen

Ziele/Ideen

Das Projekt „Siemens BetriebsradlerInnen“ wurde von einem Mitglied des Betriebsrats der Siemens AG Österreich im Bereich „Communications, Media and Technology (CMT)“ – gegründet. Ziel dieses Projektes ist es, die gesundheitlichen Interessen der NutzerInnen des Rades und anderer umweltfreundlicher Verkehrsmittel auf dem Arbeitsweg zu Siemens durch den Betriebsrat Siemens CMT besser wahrnehmen und fördern zu können.

Kurzbeschreibung

Alle Siemens CMT MitarbeiterInnen, die mit dem Rad oder öffentlich zur Arbeit kommen, erhalten bei entsprechenden Nachweisen von ihrem Betriebsrat € 40,- pro Jahr. Darüberhinaus bekommen sie eine Gratis-Organisation von jährlichen Rad-Aktionstagen sowie einen Folder mit den gesundheitlichen Vorteilen des Radelns zur Arbeit. Schließlich setzt sich der Betriebsrat Siemens CMT für Verbesserungen in der Rad-Infra-struktur und im Pendler-Fahrplandialog der AK Wien ein.

Resultate

Mehr Siemens-MitarbeiterInnen nutzten die Förderungen des Siemens CMT Betriebsrates, stiegen auf umweltfreundliche Verkehrsmittel um und verbesserten dadurch ihre Gesundheit. Das Unternehmen investierte in betriebliche Rad-Infrastruktur, verloste E-Bikes und Jahresnetzkarten, finanzierte eine Kampagne "Siemens radelt zur Arbeit" und sorgte für entsprechende Diskussionen im Intranet und auf Veranstaltungen. Die ÖBB verbesserte ihren Pendler-Fahrplan 2012.

Einreicher

Betriebsrat Siemens AG Österreich - Communications, Media and Technology (CMT)
Herr DI Rolf Nagel
Gudrunstraße 11
A-1110 Wien

+435170726842
rolf.nagel@siemens.com

Partner

Siemens AG Österreich
Mag. Gerald Oberlik