Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Solarschienenfahrrad SoSchi

Solarschienenfahrrad SoSchi

Ziele/Ideen

Es wurde für den Prototypen, zur Aufnahme der PV-Module, ein hoher Rahmen aus Alu-Profilen gebaut. Dabei die nötige Stabilität zu erreichen und in die bestehende Konstruktion zu integrieren war die erste Herausforderung. Es wurden im Rahmen der Abschlussarbeit Standard Komponenten ausgewählt aufeinander abgestimmt und verbaut. Die Geschwindigkeitsanzeige wurde selbst entwickelt, gebaut und programmiert, (MinTec Alu Profile, 2 x 320 W PV Module, Solarregler mit MPPT, Lithium Ionen Akku mit BMS).

Kurzbeschreibung

In Zusammenarbeit mit der HTL Karlstein wurde im Rahmen der Abschlussarbeit zweier Schüler ein Solarschienenfahrrad (SoSchi) entwickelt. Eine mechanische Draisine wurde umgebaut und elektrifiziert. Diese wird von zwei Gleichstrommotoren angetrieben und über zwei PV-Module mit Strom versorgt. Die elektrische Energie wird in einem Lithium-Ionen Akku gespeichert. Ziel diese Projektes war es, 1) ein einfaches Transportsystem auf einer wenig genutzten Schienenstrecke zu installieren 2) einen möglichst hohen Energieautarkiegrad zu erreichen. Somit ist SoSchi das weltweit erste 100% energieautarke Solarschienenfahrrad.

Resultate

* Erfolgreich Abschlussarbeit in Zusammenarbeit mit der HTL-Karlstein
* Auftaktveranstaltung zur Eröffnung der Bahnstrecke - Vorstellung des Solarschienenfahrrades
* Großes Publikum Interesse am SoSchi (Zeitungsberichte in NÖN und Bezirksblatt)

Einreicher

KEM Zukunftsraum Thayaland
Herr DI Ansbert Sturm
Lagerhausstraße 4, 3843 Dobersberg
ansbert.sturm@thayaland.at
02843 26135
0664 886 56 246
kem.thayaland.at

Partner

Zukunftsraum Thayaland: Idee und konzeptionelle Vorarbeiten

HTBL-Karlstein: DI Ansbert Sturm

auf Facebook teilen twittern