Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Sonnenstadt St. Veit/Glan

Ziele/Ideen

Ein Ziel des Projektes ist die Energieautarkie für die Stadt St. Veit/Glan bis zum Jahr 2020. Weiters wird angestrebt, dass in Zukunft Elektrofahrzeuge den Großteil des Gesamtverkehr-aufkommens in St. Veit/Glan, Kärnten und darüber hinaus ausmachen.

Kurzbeschreibung

Die Stadt St. Veit/Glan errichtet in Partnerschaft mit der Kelag, dem Land Kärnten und der SKW Sonnenkraftwerk GmbH ein dezentrales Sonnenkraftwerk mit einer Leistung von 1,5 Megawatt Peak. Dezentral bedeutet, dass es auf mehrere Standorte in St. Veit/Glan aufgeteilt sein wird. Ein Teil des Kraftwerkes entsteht auf den Dächern der Innenstadt, der andere Teil auf einer Freifläche knapp außerhalb der Stadt. Darüber hinaus wird die Sonnenstadt mit einer dichten und alltagstauglichen E-Mobilitätsinfrastruktur ausgestattet. Um den Menschen die Energiegewinnung aus der Sonne näher zu bringen und um die Sensibilität für diese umweltfreundliche Stromerzeugung zu steigern, wird die Stadtgemeinde in der Innenstadt mehrere Schau- und Informationspunkte errichten.

Resultate

Das Projekt wird erneuerbare Energie stärker in Kärnten verankern und in das tägliche Leben der Bevölkerung integrieren. Es wird eine Vorbildwirkung für eine flächendeckende Nutzung von erneuerbaren, umweltfreundlichen Energiequellen erzeugen.

Einreicher

Stadtgemeinde St. Veit/Glan
Herr Mag. Martin Kaukal
Hauptplatz 1
A-9300 St. Veit/Glan

+43 4212 5555 14
martin.kaukal@ktn.gde.at

Partner

Kelag, Land Kärnten, SKW Sonnenkraftwerk GmbH

auf Facebook teilen twittern