Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Tram-Rad-Routen

Ziele/Ideen

Tram-Rad-Routen (TRR) kombinieren eine Verbesserung der Fahrrad-Infrastruktur mit einer Korrektur von Mängeln des Straßenbahnnetzes in Wien. Tram-Fahrgäste erhalten ein effizientes Verkehrsmittel, das vom motorisierten Individualverkehr befreit die Fahrstrecke in kürzesten Intervallen zurücklegt. RadfahrerInnen bekommen schnelle Verbindungen vom Zentrum in die Außenbezirke. Mit Hilfe der TRR soll der Anteil des Rad- und öffentlichen Verkehrs am Gesamtverkehr eine deutliche Steigerung erfahren.

Kurzbeschreibung

Tram-Rad-Routen sind Fahrrädern und Straßenbahnen gewidmete Vorrangstraßen für die tägliche Fahrt zur Arbeit. TRR sollen entlang ausgewählter Straßenbahnlinien errichtet werden, die vom Zentrum in die Außenbezirke führen. Auf TRR erhält die Straßenbahn eine eigene Trasse in der Mitte der Straße, die Fahrbahn auf beiden Seiten des Gleiskörpers wird Fahrrädern vorbehalten. Die früheren Parkstreifen werden je nach Bedarf in breitere Gehsteige oder breitere Rad-Fahrbahnen umgewandelt.

Resultate

Fahrbehinderungen von Straßenbahnen durch Falschparker müssen der Vergangenheit angehören. Möglich wird dies nur, wenn Straßenbahnen nach dem Vorbild Frankreichs eine eigene Trasse erhalten und Parkstreifen entlang der Geleise abgeschafft werden. Von fahrenden und parkenden Autos befreit schaffen TRR wichtige Anreize, das Fahrrad für die tägliche Fahrt in die Arbeit zu nützen und auf klimaschonende Verkehrsmittel umzusteigen.

Einreicher

Frau MMag. Dr. Corinna Oesch
A-1180 Wien