Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

triply

triply-system

Ziele/Ideen

Durch die Planung mit dem Triply-System soll es leichter werden als Veranstalter den Gästen die Anreise zum Event zu erleichtern. Was momentan in mühsamer Handarbeit entsteht, wollen wir automatisch generieren.
Dadurch sollen verschiedene weitere Probleme gelöst werden:
- Überfüllte Parkplätze am Veranstaltungsort
- Verkehrschaos zu Haupt- An- und Abreisezeiten
- zu lange bleibende Gäste
- durch Alkohol am Steuer verursachte Unfälle

Kurzbeschreibung

In dem Projekt geht es um die Entwicklung des Prototypen des Triply-Planungssystems. In erster Linie wollen wir Eventveranstaltern eine Möglichkeit geben den Transport für ihre Gäste zu organisieren.

Alleine im Jahr 2017 wurden in Österreich knapp 3000 Personen in Unfällen im Zusammenhang mit Alkohol am Steuer verletzt. Eventveranstalter sind sich durchaus bewusst, dass dieses Problem besteht und haben noch weitere Probleme mit der Anreise der Gäste mit dem eigenen Auto: es werden zu viele Parkplätze benötigt und meist herrscht Verkehrschaos am Veranstaltungsort.
Momentan ist es für die Veranstalter jedoch sehr schwer den Transport für ihre Gäste zu organisieren, da viel Handarbeit gefordert wird. Aus der Erfahrung wissen wir, dass bereits für den Transport von nur 500 Gästen oft mehr als 30 Stunden Organisationsarbeit benötigt werden.
Und genau das wollen wir ändern!

Resultate

Im letzten Jahr haben wir es geschafft, über unser System Lösungen für 16 Veranstaltungen anzubieten, wobei viele unserer Kunden in den nächsten Jahren gerne wieder mit uns zusammen arbeiten möchten. Gemeinsam mit unseren Kunden konnten wir dabei mehr als 3000 Personen sicher zur Eventlocation - und auch wieder nach Hause - transportieren. Ein Großteil davon waren Jugendliche ohne eigene Autos oder andere Anreisemöglichkeiten, denen wir die Teilnahme an der Veranstaltung überhaupt erst ermöglicht hatten.

Darüber hinaus sind wir besonders stolz, im letzten Jahr mit unseren Systemen mehr als 33 Tonnen CO2 äquivalente Treibhausgase eingespart zu haben. Unsere Relevanz im Bezug zur Umweltverträglichkeit und unseres sozialen Mehrwerts wurden durch den Gewinn des Social Impact Awards 2018 und die Aufnahme als einziges österreichisches Unternehmen in den Climate-KIC MunichRE/Ergo Side Call weiter bestätigt.

Einreicher

triply GmbH
Herr Christopher Stelzmüller
Friedhofstraße 25/3, 4840 Vöcklabruck
chris@triply.at
00436601581637

triply.at

Partner

Z_Gis Institut, Universität Salzburg : Forschungspartner - Finden von optimalen Haltestellen

Research Institute for Scientific Computation : Karl-Heinz Kastner

auf Facebook teilen twittern