Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Ötztaler Nachtbus

Ziele/Ideen

Hoher individual Verkehr in den Abendstunden bei Gästen und Einheimischen.
Schlechte bzw. keine Anbindung der ÖBB Schiene in dem Abendstunden

Kurzbeschreibung

Der Ötztaler Nachtbus schafft ein Angebot für alle Einheimischen und Gäste sicher und verlässlich in unserer Region durch die Nacht zu kommen. Durch die Installierung von 6 Kursen im Zeitraum 19:15 Uhr bis 2:03 Uhr zwischen Imst und Obergurgl wurden folgende Bedürfnisse abgedeckt: Gäste bei den An- u. Abreise durch den Anschluss an die Westbahn (Ötztal Bahnhof); Mitarbeiter im Tourismus (von und zu ihrer Unterkunft); Gäste während ihres Aufenthaltes; Schüler u. Studierende, Senioren.
Diese 6 Abendkurs wurden so gelegt, dass eine fast perfekte Anbindung den Schienenverkehr (Zürich, Landeck - Wien , Innsbruck) erfolgte und auch die Auszeiten an den Weiterbildungsstätten in Imst abgedeckt werden konnte. Für die Mitarebite im Tourismus war es wichtig, dass sie nachdem Abendessen der Gäste nach Hause kommen konnten.

Resultate

Sehr positives Echo aus der Bevölkerung und auch von unsern Gästen speziell die Möglichkeit der Anreise spät Abends wurde positiv erwähnt. An spitzen Wochen wurden auf diesen 6 Kursen bis zu 2150 Gäste transportiert. Anekdote: Eine ältere Frau bedanke sich für die Einrichtung dieses Nachtbusses, da sie jetzt auch Abendveranstaltungen besuchen kann ohne einen Taxidienst zu organisieren.

Einreicher

Ötztaler Verkehrsgesellschaft mbH
Herr Ing Franz Sailer
Ötztalstr. 2
6450 Sölden
www.oetztaler.at
05254/3550
franz.sailer@oetztaler.at

Partner

Gemeinden des Ötztales / VVT: Finanzielle Beteiligung

Ötztal Tourismus: Finanzielle Beteiligung

Aqua Dome Therme Längenfeld: Finanzielle Beteiligung