Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Unfallprävention durch landesweite Kindersicherheit

Ziele/Ideen:
Um die Schwächsten und Kleinsten im Verkehr zu schützen wurden vom Verein Sicheres Tirol zahlreiche Aktionen durchgeführt.

Kurzbeschreibung:
Es wurde ein Informationsbüchlein zum Thema „Kind und Verkehr – Sicherheit im Straßenverkehr“ erstellt, der Öffentlichkeit präsentiert und zugänglich gemacht. Weiters wurden in Kindergärten und Volksschulen „Kindersicherheitswesten“ verteilt. Eine weitere Aktion war „Sicheres Inline-Skaten“. Hierfür wurden flächendeckende Schulungen in Tirol mit Inline-Skating Führerschein abgehalten. Der Verein Sicheres Tirol informiert aufgrund der vielen Unfälle mit Kindern im Straßenverkehr die Eltern und Kinder laufend über Gefahren am Schulweg und auf der Straße in den verschiedensten Bereichen. Ziel ist es, auf verschiedensten Themengebiete und durch gezielte Aktionen, besonders Kindergartenkinder und Volksschülerinnen und Volksschüler auf dem täglichen Schulweg vor Unfällen zu schützen. Insgesamt konnten inzwischen alle 30.000 Büchlein der ersten Auflage verteilt werden. Weiters wurde eine Großveranstaltung abgehalten bei der zirka 360 Kindern alle Einsatzgebiete der Österreichischen Notruforganisationen mit anschaulichen Beispielen verdeutlicht wurden.

Resultate:
Bis zum Jahr 2007 nahmen an den Inline-Skating Kursen über 17.000 Kinder teil. Die Verletzungen beim Skaten haben in den Jahren 1999 bis 2006 um fast 60 Prozent abgenommen. Einreicher:
Verein Sicheres Tirol; Mag. Carola Neumair
Südtiroler Platz 6/II
A-6020 Innsbruck
verein@sicheres-tirol.com
+43/512/560095
Partner:
„Große schützen Kleine – Kärnten“
auf Facebook teilen twittern