Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Urban Loading

Ziele/Ideen

Ziel war die Prüfung der Möglichkeiten zur Optimierung der Ladezonennutzung und die Schaffung einer soliden Wissensbasis zur Umsetzung eines zukünftigen Folgeprojekts zum innovativen Ladezonenmanagement im urbanen Raum. Die Idee war die Erstellung und Prüfung von unterschiedlichen Konzept für ein innovatives und intelligentes Ladezonenmanagement inkl. Vorschlägen zu möglichen Betreibermodellen.
Nachstehenden Lösungsansätze wurde der Prüfung unterzogen:
• Eine regulierte Ladezonenbewirtschaftung mit dem Ziel der Prüfung der Machbarkeit eines rechtlich verbindlichen Reservierungs- bzw. Buchungssystems
• Ein kooperatives Ladezonenmanagement mit dem Ziel der Prüfung der freiwilligen Kooperation von Endnutzern im Rahmen eines rechtlich nicht verbindlichen Reservierungs- bzw. Buchungssystems auf Basis Fair Play
• Die Belegungsinformation für Ladezonen - detektiert mit Hilfe von Magnetfeldsensoren - als Entscheidungsunterstützung für Endnutzer

Kurzbeschreibung

Das Projekt Urban Loading basiert auf drei Varianten des innovativem Ladezonenmanagements im urbanen Raum. Der Machbarkeitsstudie unterzogen werden die Variante einer gesetzlich regulierten Ladezonenbewirtschaftung, die Möglichkeit des kooperativen Ladezonenmanagements sowie die Alternative der Belegungsinformation für Ladezonen. Ziel ist die Prüfung dieser Lösungsansätze unter Berücksichtigung rechtlicher, technischer, organisatorischer und wirtschaftlicher Aspekte sowie die darauf aufbauende Entwicklung eines Betreibermodells für die angepeilte Umsetzung eines innovativen Ladezonenmanagements.

Resultate

Die im Projektantrag angegebenen Ziele der Prüfung der drei Varianten des Ladezonenmanagements wurden im Rahmen des Sondierungsprojekts erreicht. Aus technischer Sicht wurden dazu folgende Teilkomponenten beleuchtet:
• Reservierung/Buchung
• Information an den Verkehrsteilnehmer
• Kontrolle/Enforcement
Neben der Betrachtung der rechtlichen Aspekte, organisatorischen Rahmenbedingungen und der Prüfung wirtschaftlicher Kriterien, war die Einbindung der Stakeholder, die die Ladetätigkeit ausüben, essentielle für die Zusammenstellung der erfolgsversprechenden Komponenten für die mögliche Umsetzung in einem Folgeprojekt.

Einreicher

PRISMA solutions EDV-Dienstleistungen GmbH
Frau MSc Melanie Mayrhofer
Klostergasse 18
A-2340 Mödling

+43 (0)2236 47975 - 17
melanie.mayrhofer@prisma-solutions.at

Partner

Mario Lange EBE Solutions GmbH