Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Wegenetz und Mobilität

wegenetz

Ziele / Ideen:
Ziel ist es Grundlagen und Entwicklungsziele für die beiden Gemeinden bereitstellen, um eine gezielte und abgestimmte Entwicklung des Wegenetzes zu fördern. Die Ideen und Grundsätze, die zur Erschließung des Wegenetzes und dessen Attraktivität beitragen sollen:
• Sichere und barrierefreie Verbindungen für alle Menschen
• Wege zur Schule, Kindergarten und Spielplätze für Kinder und Jugendliche sicher gestalten
• Förderung fuß- und radläufiger Wege nach dem Motto „Gehen geht“
• Durchgängigkeit von Wegen in die Nachbardörfer verbessern
• Gefährliche Straßenabschnitte entschärfen.

Kurzbeschreibung:
Im Zuge der Lehrveranstaltung einer Projektgruppe der Boku wurde eine Projekt-Woche vor Ort in den Gemeinden durchgeführt. Basis der Bearbeitung war die Kartierung und Typisierung des so genannten Freiraumsystems sowie eine Stärken-Schwächen-Analyse, welche Ergebnisse aus Interviews mit Gemeindebürgern mit einbezog.
Die Bewertung wurde auf der Grundlage von rund 50 Einzelaufnahmen von Wegen, Straßen und Plätzen durchgeführt. Auch Interviews mit Bewohnerinnen und Bewohnern wurden geführt. Die Wege und Freiräume von Willendorf und Höflein wurden nach sechs Freiraumkategorien erhoben und eine Stärken-Schwächen-Analyse durchgeführt.
Um die erarbeiteten Ziele - bessere Nutzbarkeit, Sicherheit für alle und Chancengleichheit der Verkehrsteilnehmer - zu erreichen, wurden Maßnahmen auf Ebene des Flächenwidmungsplanes sowie Entwürfe für besonders mangelhafte Straßen und Platzsituationen erarbeitet.

Resultate:
Die Gemeinden sind daran interessiert folgende Ergebnisse zu realisieren:
- Höhere Bebauungsdichte durchsetzen
- Bebauungsschwerpunkte in guter Erreichbarkeit hochwertiger Verkehrsmittel ansiedeln
- Durchgängigkeit des Wegenetzes herstellen:
- Platzgestaltung und Querungsmöglichkeiten an B26 verbessern
- Gehsteigverbreiterung auf mindestens 1,5 Meter
- Neuanlage von Wegen zwischen den Dörfern
- Mischnutzung von Plätzen fördern

Einreicher

Universität für Bodenkultur
DI Brigitte Hozang
A-2732 Zweiersdorf
-

Partner

Gemeinde Willendorf, Gemeinde Höflein, Pädagogisch Hochschule Baden