Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

WHY-NOT (Waidhofen/Ybbs - neuer Oeffi-Terminal)

WHY-NOT (Waidhofen/Ybbs - neuer Oeffi-Terminal)
OV-030 2018 Thomas Vielhaber

Ziele/Ideen

Der Weg zwischen Bahn und Bus ist derzeit nicht überdacht, nur bedingt barrierefrei und unnötig lang. Die bereits bestehende Park&Ride-Anlage ist relativ weit vom Bahnhof entfernt. Bahn und 2 Buslinien (3-4 Fahrzeuge jede Stunde in beide Richtungen) fahren ca. 5 KM parallel durch die Stadt Waidhofen/Ybbs, durch den neuen Umsteigeknoten würden die Parallelfahrten eingestellt bzw deutlich reduziert.

Kurzbeschreibung

Idee unseres Projektes ist die Verbesserung des Umsteigens zwischen Bahn (Citybahn Waidhofen/Ybbs) und Bus (MO-Linien) und Errichtung einer zusätzlichen Park&Ride-Anlage sowie von Lademöglichkeiten für E-Autos und E-Fahrräder. Umsiedlung einer bestehenden Gastronomie und Neuerrichtung einer Rad-Servicestation für den Ybbstal Radweg. Die derzeitige Situation ist für Reisende wenig einladend.

Resultate

Es sollten mehr Personen auf den öffentlichen Verkehr umsteigen, die Parallelfahrten (Bahn/Bus) durch Waidhofen könnten eingestellt oder minimiert werden. Es nützt den Bewohnern an der Straße sowie der Umwelt durch Verkehrsreduktion.

Einreicher

Verein Pro Ybbstalbahn Herr Thomas Vielhaber Laatzenerstr. 1, 3340 Waidhofen/Ybbs verein.pro@ybbstalbahn.at oder thomas.vielhaber@aon.at 07442/526000664/5768266

auf Facebook teilen twittern