Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Alte Dorf- und Kirchenwege

Ziele/Ideen

Reaktivierung alter Dorf- und Kirchenwege, um das zu Fuß gehen attraktiver zu machen.

Im Räumlichen Entwicklungskonzept (http://www.hittisau.at/gemeinde/amtl-mitteilungen/rek-und-srk/raeumliche-entwicklungskonzept-der-gemeinde-hittisau, Stand Jänner 2013) der e5-Gemeinde Hittisau wurden Entwicklungsziele für FußgängerInnen und RadfahrerInnen festgelegt:

“Die fußläufige Vernetzung zwischen Dorfkern und Weilern sowie zwischen den Weilern wird gefördert; Kirch-, Dorf- und Wanderwege werden erhalten und entwickelt.” (Vgl. REK 2013, 26).

“Auf innerörtlichen, kurzen Wegen wird im Alltagsverkehr das Radfahren und zu Fuß Gehen gefördert, das durch überörtliche ÖPNV Angebote attraktiv ergänzt wird.”
(Vgl. Energiestrategie Hittisau, Themenfeld Mobilität)

Kurzbeschreibung

In der Gemeinde Hittisau gibt es sehr viele alte Dorf- und Kirchenwege, die oftmals nicht mehr genutzt werden, weil deren rechtlicher Status unklar ist. Daher wurde die AG Fußwege in der Gemeindevertretung beschlossen, welche zum Ziel hatte, diese Wege wieder sichtbar und nutzbar zu machen und somit das Radfahren und zu Fuß gehen wieder attraktiver zu gestalten.

Resultate

Der Energiepraktikant Gabriel Felder hat im Sommer 2014 36 Dorf- und Kirchenwege per GPS erfasst und fotografisch dokumentiert. Anschließend hat er begonnen den rechtlichen Status der einzelnen Fußwege zu ermitteln und schriftlich festzuhalten. Erste Fußwege konnte rechtlich bereits gesichert werden.

Einreicher

Gemeinde Hittisau
Herr Dominik Bartenstein
Kirchenbühl 567 3
A-6952 Hittisau

+4369915419990
dominik.bartenstein@hittisau.at

auf Facebook teilen twittern