Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Auf ZACK in Tirol [= Auf (Z)weir(a)dstre(ck)en in Tirol]

Auf ZACK in Tirol [= Auf (Z)weir(a)dstre(ck)en in Tirol]

Ziele/Ideen

Das Angebot der klassischen Routenplaner am Markt ist mittlerweile breitgefächert. Auch wenn das Radfahren in der multimodalen Routenplanung, wie sie den Kunden der VAO GmbH in zahlreichen Services zur Verfügung gestellt werden (AnachB, ASFINAG Routenplaner, BusBahnBim, VVT Smartride, Wienmobil, ÖAMTC Routenplaner etc.), einen zentralen Stellenwert einnimmt und aufgrund der Verwendung des österreichweiten Verkehrsgraphen GIP, bereits eine Alleinstellung am Markt erreichen konnte, beschränkt sich das Radrouting bisher in den meisten Fällen auf Routing von Fahrten im täglichen Leben und als Alternative zum motorisierten Individualverkehr oder dem Öffentlichen Verkehr.
Es gibt eine Vielzahl von ausgewiesenen und von Behörden freigegebenen Rad- und Mountainbike-Routen. Den Umfang und das Angebot gilt es für Radbegeisterte und –interessierte entsprechen darzustellen und aufzubereiten. Hierzu wurden im Vorfeld sämtliche Radrouten sowie die dazugehörigen spezifischen Parameter erfasst und in den österreichischen Verkehrsgraphen GIP (Graphenintegrationsplattform) integriert. Attribute wie Schwierigkeitsgrade, Oberflächenbeläge oder Steigungen können so in die Routenplanung mit einbezogen werden. Die zahlreichen Themenrouten und –radwege, welche mit detaillierten Informationen wie Wegbeschreibungen, Bildern, Höhenprofilen sowie Schwierigkeitsgraden und Belags-Informationen präsentiert werden, ergänzen das Angebot zu einem umfassenden Auskunftsservice.
Gleichzeitig ist es notwendig eine geeignete Anreiseplanung zu ermöglichen. Im Sinne einer nachhaltigen und umweltfreundlicheren Mobilität ist hier der multimodale Aspekt zu berücksichtigen.
Mit dem nun konzipierten und entwickelten Radroutenplaner wird das Angebot der VAO nun in Richtung Freizeitaktivität erweitert und soll nicht nur bereits begeisterten FreizeitsportlerInnen die Planung vereinfachen sondern natürlich auch neue Zielgruppen ansprechen und für das Radfahren als Freizeitgestaltung begeistern.
Aufgrund der verwendeten Datengrundlagen, wie die vom Land Tirol gepflegten Radrouten und Mountainbikestrecken sowie des Verwaltungsgraphen GIP wird sichergestellt, dass die verwendeten Routen offiziell und legal befahrbar sind.

Kurzbeschreibung

Im Vorfeld der in Tirol stattfindenden Rad-WM konzipierte und entwickelte die VAO GmbH in Kooperation mit dem Land Tirol einen Rad-Routenplaner der mit seiner Rad-zentrischen-Weboberfläche perfekt auf die Bedürfnisse von RadfahrerInnen abgestimmt und zugeschnitten ist.
Dieser Radroutenplaner berücksichtigt vier verschiedene Rad-Typ-Profile/Modalitäten (Mountainbike inkl. Singletrail, Rennrad, Radwandern, Alltagsradfahren) und bietet somit auf die jeweilige Rad-Type perfekt kalibrierte Routenvorschläge, welche die Integration und Berücksichtigung der jeweiligen Straßenbeläge, Höhenprofile und Schwierigkeitsgrade beinhaltet, um optimale Routenvorschläge für jeden Rad- und Leistungstyp anbieten zu können.
Der Modalität "Rad" wird seitens der VAO aufgrund der positiven Auswirkung auf Gesundheit und Verkehrsentlastung im täglichen Mobilitätsverhalten große Bedeutung zugemessen. Auf ZACK vereinfacht nun die Planung von Radausflügen und weckt Begeisterung für das Radeln als Freizeitaktivität

Resultate

Der Radroutenplaner Tirol wird im Zuge der im September 2018 stattfindenden Straßenrad-Weltmeisterschaft in Innsbruck/Tirol im Juli 2018 der Öffentlichkeit präsentiert. Das Service wird nach der öffentlichen Präsentation als Webapplikation vom Land Tirol angeboten werden.
Der Radroutenplaner richtet sich an alle radbegeisterten Bewohner Tirols und an Touristen die Tirol besuchen.
Andere Bundesländer sind ebenfalls sehr an diesem Radrouter interessiert. Deswegen ist geplant das Service auf weitere Bundesländer auszudehnen. Zielsetzung ist die Schaffung eines österreichweiten Radroutenplaners mit einheitlichen Standards. Durch die Implementierung der diversen Radtypen und –daten in den GIP-Standard ist sichergestellt dass auch andere Bundesländer jederzeit ein Routenplanungsintrument in gleicher Qualität anbieten könnten.
Eine Smartphone App für iOS und Android ist aktuell in Planung und soll noch bis zum Herbst 2018 für Tirol umgesetzt werden.

Einreicher

Verkehrsauskunft Österreich VAO GmbH Herr Mag. Stefan Mayr Europaplatz 3/3, 1150 Wien office@verkehrsauskunft.at +431955557111+43664609557111www.verkehrsauskunft.at

Partner

Land Tirol, Amt der Tiroler Landesregierung, Sachgebiet Verkehrsplanung: Datenbereitstellung und technische Feinabstimmung

auf Facebook teilen twittern