Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Ausbau Verkehrsverbund OÖ

Ziele / Ideen:
Von allen Punkten des Landes sollen kurze Busverbindungen in die Bezirkshauptstädte und auch nach Linz führen. Die Intervallabstände sollen dabei maximal eine Stunde betragen, Umsteigmöglichkeiten sollen an allen Knotenpunkten des Öffentlichen Verkehrs bestehen (wie bisher).

Kurzbeschreibung:
Um auch regionale Gebiete zu versorgen, sollen kleinere Busse eingesetzt werden, die auf Nebenstrecken fahren. Die größeren Busse sollen wie bisher die Hauptstrecken befahren und mit Alternativenergie angetrieben werden. Auch der Schulbusverkehr ist für den Personenverkehr freizugeben, um Randgebiete noch besser erschließen zu können.
Beispiel: Die Fahrt von Königswiesen nach Linz sollte möglichst direkt erfolgen, das heißt: nur Stopps an der Strecke sind zulässig. Der Umweg über Unterweitersdorf und Gallneukirchen sollte vermieden und ein Zwei-Stunden-Takt eingehalten werden. Während der Stoßzeiten sind die Intervalle auf 1/2 Stunde zu kürzen.

Resultate:
- Umweltschutz: Diese Maßnahmen würden den Pendlerverkehr eindämmen.
- Mobilitätssicherung auch in ländlichen Gebieten durch Klein- und Schulbusse
- Die Auslastung des Öffentlichen Verkehrs würde sich erhöhen und die Rentabilität steigern.
Einreicher:
Mag. Franz Pischelsberger
A-4230 Pregarten