Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

COCKPIIT: Clear, Operable and Comparable Key Performance Inidicators for Intermodal Transportation

Ziele/Ideen

Das Ziel der Studie COCKPIIT liegt in der Schaffung eines verkehrsträgerübergreifenden Standards, der den Vergleich anhand einheitlich definierter und allgemein interpretierbarer Performance Indikatoren (PI) ermöglicht. Eines der Kernelemente dieser Studie war die innovative Herangehensweise und Beschreibung intermodaler Transportketten und deren Akteure. Die entwickelte Methode ermöglicht die Darstellung verschiedenster Kombinationsmöglichkeiten unterschiedlicher intermodaler Transportketten.

Kurzbeschreibung

Der Güterverkehr bietet eine Vielzahl an Alternativen für den Transport auf der Straße, Schiene, Binnenwasserstraße. Intermodale Lösungen scheitern oftmals an mangelnder Transparenz und vorherrschender Komplexität. Geschaffen wurde ein integriertes Kennzahlenkonzept, das die Interessen von Akteur und Kunde befriedigen und eine Vergleichbarkeit aller Verkehrsträger ermöglichen soll. Dadurch soll ein Beitrag für die Verbesserung der Entscheidungsfindung der Transportmittelwahl geleistet werden.

Resultate

Standardprozesse beschreiben das intermodale Transportsystem. Das Framework dient der eindeutigen Identifikation und Zuordnung der Komponenten der Transportketten. Performance Tables dienen der standardisierten Aufbereitung intermodaler PI. Das Konzept setzt sich folglich zusammen aus: 3 Standardprozesse, 3 Verkehrsträger, 4 System Dimensionen: Kette, Entität, Prozess und Ressource, 4 Performance Dimensionen: Operativ, Qualität, Umwelt, Finanzen, 36 Performance Table mit insgesamt 96 PI.

Einreicher

h2 projekt.beratung KG
Herr Mag. Martin Posset
Obere Viaduktgasse 10/7
A-1030 Wien

+436765016506
mcp@h2pro.at

Partner

Insitut für Produktionswirtschaft und Logistik Universität für Bodenkultur Wien

auf Facebook teilen twittern