Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

E-mobiles Erlebnisdorf e-BOB

E-mobiles Erlebnisdorf e-BOB
PV-122 2017 Susanne Radke

Ziele/Ideen

Der Tourismusverband Wald-Königsleiten möchte sich für Gäste und Bevölkerung als e-mobiles Erlebnisdorf präsentieren. Dies geschieht in enger Zusammenarbeit mit den örtlichen Tourismusbetrieben sowie der Dorfverwaltung und Bevölkerung und im Rahmen des Status als Nationalpark-Gemeinde. Das Bewusstsein für Elektromobilität war zu Beginn des Projektes sehr schwach ausgeprägt, es gab keine Ladestation und E-Bikes waren noch nicht wichtiger Bestandteil des Tourismusangebotes. Elektromobilität wurde als etwas weit in der Zukunft liegendes und keinesfalls als USP für den Tourismus angesehen. Dies alles hat sich innerhalb von nur eineinhalb Jahren dramatisch geändert.

Kurzbeschreibung

In enger Zusammenarbeit mit den örtlichen Touris-musbetrieben, der Dorfverwaltung und der Bevölkerung wird in der Tourismusregion Wald-Königsleiten eine gesamte Infrastruktur bestehend aus E-Bikes inklusive der begleitenden Rad-Infrastruktur, E-Autos und entsprechenden Ladestationen aufgebaut.
Der Tourismusverband Wald im Pinzgau möchte diese neu geschaffene Struktur seinen Gästen und Bewohnern als e-mobiles Erlebnisdorf präsentieren und für die heimische Bevölkerung Vorbildwirkung haben. Das Projekt hat vor einem Jahr begonnen und geht noch zwei Jahre weiter bzw. natürlich auch darüber hinaus. Es ist ein Leitprojekt der Klima und Energiemodellregion Oberpinzgau, dass gemeinsam mit den Tourismusverband Wald-Königsleiten umgesetzt wird.

Resultate

- Projekt E- Mobilität wurde im TVB-Vorstand und der TVB-Vollversammlung beschlossen
- Laufende Abstimmung der Detailaktivitäten im Rahmen der Gremien des TVB 75%
- Projektvorstellung bei Werbeagentur Vogelfrei, um Logo und Werbekonzept zu entwickeln
- Festlegung des Markennamens „e-BOB“
BOB = Bewegung ohne Belastung 75%
- 11.1.2016: Präsentation des Gesamtprojektes im Rahmen einer TVB- Ausschusssitzung
- 12.1.2016: Besuch der Messe Wien mit Präsentation des Projekts
- Seit 20.3.2016: Die heimische Bevölkerung kann den e-BOB BMW i3 testen
- 9.4.2016: Teilnahme der Veranstaltung „Elektrofrühling“ in Saalfelden mit Vorstellung des Projektes
- 4.6.2016: „e-DAY“ in Wald mit Pressekonferenz (ORF, RTW) 75%
- Erstellung v. Foldern, Stickern, Broschüren, Roll- Ups u. weiterem Werbematerial
- Erstellung von Pressemappen
- 13.1.2016: Anmeldung bei 3 E-Bike Messen: Dortmund, Friedrichshafen und Köln
- 18.2.2016: Anlieferung der 2 BMW i3 zum Branding bei der Fa. Dengg
- Vorbereitung des „e-DAY“ als Eröffnungsfeier am 4.6.2016 75%
- Auflage von Foldern über das Urlaubsmagazin Tambiente bei diversen Messen in Deutschland
- 11.2.2016: Präsentation auf der Ferienmesse St. Gallen gemeinsam mit dem Schweizer Tagblatt
- 16. – 20.3.2016: Besuch der Messe „Urlaub und Reisen“ in Friedrichshafen
- 15. – 17.4.2016: Beuch des Bike Festivals in Dortmund 70%
- Unter anderem „e-DAY-e-BOB-Veranstaltung“ am 4.6.2016 100%



- Gespräche von GF Kaserer (TVB), Fr. Radke (Leader- Region Nationalpark Hohe Tauern) um Rahmenbedingungen für das Elektromobilitäts- Projekt zu besprechen
- Präsentation des Gesamtprojektes im Rahmen der Gremien der Tourismusregion Nationalpark Hohe Tauern 90%
- Plakate und Folder sind geliefert
- Kooperation mit dem Urlaubsmagazin Tambiente sowie Werbeeinschaltungen über Fa. Vogelfrei fixiert
- Projektvorstellung im Rahmen der KEM Tagung im Nationalparkzentrum Mittersill
- Rollups und Werbematerialien wurden im 1. Quartal an die TVB- Mitgliedsbetriebe übergeben
- Pressemappen bei der Messe Wien verteilt
- Anfang März 2016: Auftragsvergabe zur Pressebetreuung und Vorbereitung der Pressekonferenz (mit ORF) an Hrn. Wörter Wolfgang
- 18.3.2016: Postwurf in Wald betreffend e-BOB Auto- und Bikeverleih
- März 2016: Info-Aussendung an Hüttenwirte u. Vermieter zum Kauf von Elektro-Ladestationen
- 24.5.2016: Pressekonferenz zum Thema e- Mobilität am Gemeindeamt
- Pressekonferenz zum „e-DAY“ in Wald mit ORF, RTW sowie nachfolgende Pressearbeit und Zielgruppenansprache 70%
- Anfang April 2016: die ersten E-Bikes aus dem Projekt werden ausgeliefert
- 13.4.2016: Bestellung von E-Bike-Ladestationen und Ladewalls für die Betriebe
- 2.6.2016: Inbetriebnahme der Auto-Schnelladestation sowie der E-Bike Ladestation direkt an der Bundesstraße (in Zentrumsnähe, TVB-Büro, Gastronomie, Einkaufsmöglichkeit) vor der Anfahrt zum Gerlospass ins Zillertal
- 23.6.2016: E-Bike-Schulung der Mitgliedsbetriebe durch Sports & more Unterwurzacher 50%
- Nach der ersten Betriebssaison wurden die Schwachstellen und die Verbesserungspotenziale aufgearbeitet bzw. auch bei den Stakeholdern rückgefragt 25%
- Es konnte bereits ein spürbarer Anstieg von Gästen mit Elektroautos beobachtet werden
- die Ladestation im Ort wird gut genutzt
- es werden laufend E-Bikes angeschafft von den Hoteliers, aber auch der Bevölkerung allgemein

Einreicher

Klima- und Energiemodellregion Oberpinzgau/TVB Wald-Königsleiten Frau Mag. Susanne Radke Stadtplatz 1 5730 Mittersill www.e-bob.at 0664 2400195 leader-radke@nationalparkregion.at

Partner

TVB Wald-Königsleiten: Organisator-Umsetzer

KEM-Energiereich Oberpinzgau: in Planung und PR eingebunden

auf Facebook teilen twittern