Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

fahrRad

Ziele/Ideen:
Ziel ist es, durch die zunehmende Präsenz von Menschen, die ihren Alltag vorbildhaft mit dem Fahrrad bewältigen, die Autofahrer und Autofahrerinnen dahingehend zu sensibilisieren, dass sie den Umstieg aufs Rad beziehungsweise die Kombination von Öffis & Rad in Erwägung ziehen.

Kurzbeschreibung:
Da die Hälfte aller Wege, die mit dem Auto zurückgelegt werden, kürzer als fünf Kilometer sind, motiviert GLOBAL 2000 Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen in ganz Österreich dazu, Wege zur und von der Arbeit mit dem Rad zurückzulegen. „fahrRad richtet sind an jene 2,2 Millionen Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnnen in Österreich, deren täglicher Arbeitsweg kürzer als sieben Kilometer ist. Die CO2-Emissionen aus dem Verkehr belasten die österreichische Klimabilanz mit 26,2 Prozent besonders stark. GLOBAL 2000 fördert daher den Umstieg aufs CO2-neutrale Radfahren und startete im Jahr 2007 gemeinsam mit dem Lebensministerium die österreichweite Kampagne fahrRad. Die Klimaschutzwirkung des Projekts wird mittels Online-Fahrtenbuch exakt dargestellt.

Resultate:
Im Aktionszeitraum Mai bis September 2007 wurden bereits 71,5 Tonnen CO2 durch die getätigten Radfahrten von 2.600 Fahrradpassbesitzer und Fahrradpassbesitzerinnen österreichweit eingespart. Im Aktionszeitraum Mai bis September 2008 soll die Anzahl an Fahrradpassinhabern und -inhaberinnen zumindest verdoppelt werden.Einreicher:
GLOBAL 2000 Umweltforschungsinstitut; Mag. Martina Sordian
Neustiftgasse 36
A-1070 Wien
office@global2000.at
+43/1/8125730
Partner:
Lebensministerium
auf Facebook teilen twittern