Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Florianiplatz barrierefrei

Ziele/Ideen

Das Ziel des Projektes war es, den Platz so zu gestalten, dass der Platz selbst und alle (!) angrenzenden Gebäude barrierefrei zu erreichen sind. Auch die Steigerung der Verkehrssicherheit für alle, vor allem aber der Kinder des Kindergartens und der Volkschule stand im Vordergrund.

Kurzbeschreibung

Aufgrund der Beschaffenheit des alten Florianiplatzes war eine umfassende Sanierung notwendig. Der Platz in seiner alten Form war nicht barrierefrei, ebenso nicht barrierefrei waren die angrenzenden Gebäude Gemeindeamt, Volksschule, Pfarrkirche und Raiffeisenbank zu erreichen. Sowohl die Pfarre, als auch die Bank konnten mit ins Boot geholt werden. Im Zuge der Neugestaltung wurde auch die unterirdische Infrastruktur neu konzeptioniert. Alle gemeindeeigenen Gebäude wurden miteinander vernetzt um den auf dem Dach der Volksschule produzierten Strom auch in den gemeindeeigenen Gebäuden möglichst selbst zu verbrauchen um auch sonstige Infrastruktur miteinander nutzen zu können (Telefonanlage, Server usw.). . Die Gestaltung wurde so vorgenommen, dass diverse Arbeiten für kommende Projekte vorgezogen wurden (Fundament für Lift beim Gemeindeamt, eigener Zugang zum Turnsaal, Breitbandversorgung) um in nächster Zukunft keine Arbeiten am Platz mehr durchführen zu müssen.

Resultate

Die Kosten für die Barrierefreimachung lagen unter 10% der gesamten Koste. Der Kommunikationsplatz vor dem Gemeindeamt (gestalterisch noch nicht fertig) und vor der Volksschule werden gut genützt. Das Bewusstsein für Barrierefreiheit ist stark gestiegen, da jetzt auch Eltern mit Kinderwägen, oder Personen mit vorübergehenden Beeinträchtigungen mitbekommen, wie hilfreich die Barrierefreiheit für alle ist!

Einreicher

Gemeinde Gerersdorf
Herr Herbert Wandl
Florianiplatz 6
A-3385 Gerersdorf

+43-2749-2621
herbert.wandl@gerersdorf.gv.at