Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Gesamtverkehrsstrategie Burgenland

Ziele/Ideen

Die Gesamtverkehrsstrategie für das Land Burgenland stellt den Rahmen für die mittel- und langfristige Entwicklung des regionalen Verkehrssystems dar. Anhand der Strategie kann die Notwendigkeit und Sinnhaftigkeit von Einzelmaßnahmen im Hinblick auf ihren Beitrag zur Erreichung der defin. Zielsetzungen geprüft werden.
Die Strategie ermöglicht es dem Land Burgenland u.a.
-Rahmenbedingungen zu entwickeln, um das bestehende Verkehrssystem noch besser auf die Bedürfnisse der Nutzergruppen auszurichten
-Maßnahmen und Aktivitäten entsprechend ihrer Wichtigkeit/Wirksamkeit zu priorisieren und so den Einsatz der Ressourcen zu optimieren
-abgestimmte Handlungen in anderen Fachbereichen zu setzen

Kurzbeschreibung

Das Land Burgenland hat sich zum Ziel gesetzt, auf die veränderten Mobilitätsbedürfnisse der BurgenländerInnen einzugehen und neuen Herausforderungen in der Mobilität aktiv zu begegnen. Neben einer groß angelegten Haushaltsbefragung über die täglichen Mobilitätsgewohnheiten wurde die Bevölkerung auch im direkten Gespräch in die Erarbeitung der Verkehrsstrategie eingebunden.
Für die Ausarbeitung der Strategie wurde ein nutzergruppenspezifischer Ansatz gewählt. Neben den PendlerInnen (Hauptzielgruppe der bgld. Verkehrspolitik) zielen die Bearbeitungen auf die Wohnbevölkerung und ihre Wege vor Ort, die SchülerInnen bzw. Studierenden sowie die Gäste und die Wirtschaft ab.

Resultate

Die neue burgenländische Gesamtverkehrsstrategie wird im Juli 2014 durch die burgenländische Landesregierung beschlossen und im Herbst 2014 dem burgenländischen Landtag zugeleitet. Sie stellt hinkünftig eine verbindliche Leitschnur für die Entwicklungen des Burgenlandes im Mobilitätsbereich dar und alle relevanten Landeskompetenzen müssen bei zukünftigen Handlungen mitprüfen, ob diese den Vorgaben der Strategie entsprechen. Daher ist die Gesamtverkehrstrategie Burgenland ein zentrales Entwicklungsinstrument mit klaren Vorgaben für die Entwicklung des Burgenlandes in den nächsten Jahren.

Einreicher

Amt der Bgld. Landesregierung
Herr Mag. Peter Zinggl
Europaplatz 1
A-7000 Eisenstadt

+43/5/7600-2117
verkehrskoordination@bgld.gv.at

Partner

Andreas Friedwagner Verracon

auf Facebook teilen twittern