Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Jobrad Wolfurt

Ziele/Ideen

Die langen Wege von Gewerbegebiet Wolfurt zum Bahnhof führen zu einem erhöhten Anteil an Pkw-Fahrten. Das „Jobrad-Wolfurt“ soll genau diesen Weg von der Haltestelle zum Arbeitsplatz überbrücken.

Kurzbeschreibung

Firmeneigene Fahrräder stehen für die Wege der Mitarbeitenden zwischen Bahnhof und Betrieb bereit. Im Unternehmen selbst ist das Fahrrad untertags für Erledigungen oder für den Weg zum Mittagessen im Einsatz. Am Bahnhof stehen die Fahrräder an einem eigenen überdachten und absperrbaren Unterstellplatz am Bahnsteig. Zugriff auf die Jobräder eines Unternehmens haben alle Mitarbeitenden, die sich vorher registrieren lassen.
Organisation und Wartung der Räder sowie die Errichtung des Abstellplatzes am Bahnhof übernimmt die ortsansässige Arbeitsstiftung Integra.

Resultate

Ab Juni 2010 sind die ersten zwölfJobräder bei Haberkorn Ulmer, Integra, Doppelmayr und Meusburger in Betrieb. Insgesamt 20 Mitarbeitende nutzen den Fahrradpool bereits. Die Radabstellanlage am Bahnhof ist in Vorbereitung. Damit könnte es in der ersten Projektphase gelingen, bis zu 100.000 Autokilometer pro Jahr auf Fahrrad oder Bahn zu verlagern - vorausgesetzt die Arbeits- und Erledigungswege wurden vorher mit dem Pkw zurückgelegt.

Einreicher

Haberkorn Ulmer GmbH stellvertretend für die Projektpartner
Herr Gerhard Berlinger
Hohe Brücke -
A-6961 Wolfurt

+43 5574 695 2235
gerhard.berlinger@haberkorn.com