Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Klimafit unterwegs in Lassee – regional und kommunal

logo:Lassee

Ziele/Ideen

Die Marktgemeinde sah sich schon immer als Vorreiterin in der Region, wenn es darum ging, neue Modelle zu entwickeln (Kreislaufwirtschaft, Waldwirtschaftsplan, Flurplan, Nahwärme, Kompostanlage,…) um den Klimawandel Rechnung zu tragen und „klimafit“ zu werden. Die Gemeinde ist Bodenbündnis-, Klimabündnis- und e5 Gemeinde. Auch im Mobilitätsbereich wollte man hier umweltverträgliches, nachhaltige Lösungen aufzeigen und umsetzen und so den Klima- und Umweltschutz vorantreiben. Sehr gut funktionierende Lösungen innerhalb der Gemeinde kommen in erster Linie der Bevölkerung zu Gute (beispielsweise „Fahrtwind express“). Diese konnten mit dem Anrufsammeltaxi gut in Einklang gebracht werden.

Kurzbeschreibung

Sicherung und Ausbau des ÖPNV ist zentrale Aufgabe jeder Gemeinde. Die Marktgemeinde Lassee hat ein flächendeckendes und umweltverträgliches Verkehrskonzept mit folgenden Schwerpunkten umgesetzt:
1. Stärkung/Mobilisierung des Radverkehrs durch Umsetzung eines durchgehenden Radweges, der die Katastralgemeinden Lassee und Schönfeld verbindet.
2. Begegnungszone zur Verkehrsberuhigung und für die sichere Nutzung aller Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer.
3. Umweltverträglicher Fahrtendienst: der gemeinnützige Verein „Fahrtwind express“ befördert insb. ältere/nicht mobile Menschen innerhalb der Gemeinde mittels E-Mobil.
4. Regionale/Überregionale Vernetzung/Anbindung: das Anrufsammeltaxi „Marchfeld Mobil“ sorgt seit April 2019 für eine Vernetzung in der Region und darüber hinaus. Der zweigleisige Ausbau der Ostbahn gewährleistet eine überregionale Anbindung.
 

Resultate

Die Akzeptanz (des Radverkehrs) ist enorm gestiegen und das Radwegenetz wird auch in Zukunft weiter ausgebaut werden.
Die Zahlen zur Entwicklung des Fahrtwindes sprechen für sich: Im Jahr 2017 wurde das E-Auto angeschafft und der Verein gegründet. Zu Beginn hatten sich zwölf Personen, davon acht Fahrerinnen und Fahrer, als Mitglieder gemeldet. Bereits nach einem Jahr kann der Verein bereits 21 Fahrerinnen und Fahrer und 89 Mitglieder vorweisen und die Nachfrage steigt weiter. Im ersten Monat des Betriebes wurden an die 30 Transporte durchgeführt. Innerhalb des ersten Jahres wurde diese Anzahl auf über 300 Fahrten pro Monat mehr als verzehnfacht. Das positive Feedback der Mitglieder und die ständig steigende Mitgliederzahl führte dazu, dass bereits der Ankauf eines zweiten Elektroautos beschlossen wurde, um die hohe Nachfrage und die damit steigenden Transporte abdecken zu können.
Die Begegnungszone wurde problemlos umgesetzt und funktioniert reibungslos und wird von allen in diesem Bereich betroffenen Institutionen sehr begrüßt.
Speziell im Bereich betreubares Wohnen wurden gesicherte Stellplätze für den Fahrtendienst geschaffen um kürzere Wege für ältere Bewohnerinnen und Bewohner zu gewährleisten.

Einreicher

Marktgemeinde Lassee
Herr Bürgermeister Dipl. Ing. Karl Grammanitsch
Obere Hauptstraße 4, 2291 Lassee
gemeinde@lassee.gv.at
02213/2311-0

www.lassee.at

Partner

Verein E-Mobil „Fahrtwind express“

ISTmobil GmbH

Kuratorium für Verkehrssicherheit (KfV)

auf Facebook teilen twittern