Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Nachhaltige Stadtlogistik durch KEP-Dienste mit dem Mikro-Depot-Konzept auf dem Gebiet der Stadt Nürnberg

Nachhaltige Stadtlogistik durch KEP-Dienste mit dem Mikro-Depot-Konzept auf dem Gebiet der Stadt Nürnberg

Ziele/Ideen

Der infolge des Online-Handels stark wachsende KEP-Markt generiert zunehmenden Verkehr mit konventionellen Diesel-Zustellfahrzeugen (mindestens 3,5t zGG) in urbanen Ballungsräumen. Vielerorts werden kommunale Luftreinhaltepläne aufgestellt und Einfahrverbote für Dieselfahrzeuge diskutiert, ebenso der Beitrag des Verkehrssektors zum Klimaschutz und zur Reduktion von Verkehr und Lärmemissionen. Paketzustellungen und -abholungen sind jedoch notwendige Verkehre und sichern eine Grundversorgung von Privatpersonen, Einzelhandel und Gewerbe mit Waren. Dieses Dilemma erfordert den Einsatz nachhaltiger Technologien und Konzepte.

Kurzbeschreibung

Zustellung und Abholung von Paketen werden auf der "Allerletzten Meile" mit dreirädrigen Pedelec-Lastenfahrrädern durchgeführt.

Resultate

In den beiden Pilotgebieten werden insgesamt sieben konventionelle Diesel-Zustellfahrzeuge mit 3,5t zGG durch acht dreirädrige Pedelec-Lastenfahrräder dauerhaft ersetzt. Durch die nachgewiesene Wirtschaftlichkeit und lokale Emissionsfreiheit wird das Konzept im Stadtgebiet Nürnberg und auf andere bayerische Städte ausgeweitet.

Einreicher

Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm Kompetenzzentrum LogistikHerr Prof. Dr.-Ing. Ralf Bogdanski Bahnhofstr. 87 D-90402 Nürnberg +491718842791 ralf.bogdanski@th-nuernberg.de

Partner

DPD GeoPost (Deutschland) GmbH : Operativer Betrieb

General Logistics Systems Germany GmbH & Co. OHG: Operativer Betrieb

IHK Nürnberg / CNA Neuer Adler e.V.: Politische Koordination und Öffentlichkeitsarbeit