Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Plansee SE floMOBIL Corporate Carsharing

Ziele/Ideen

Derzeit sind individuelle analoge Fahrzeuglösungen pro Abteilungen etabliert, welche eine kurzfristige Nutzung dieser, sowie eine Übersicht der bereits in Verwendung befindlichen Fahrzeuge nicht möglich macht. Somit ergeben sich zwangsläufig diverse "Mehr" Kilometer, welche sich durch eine einheitliche zentrale Steuerungs- und Übersichtsmöglichkeit vermindern lassen würden. Auch eine Eignung der Umstellung einzelner Fahrzeuge auf elektrische Antriebstechnologien, kann derzeit nicht genau geprüft werden, da es keine Übersicht über das Nutzungsprofil der Fahrzeuge gibt.

Kurzbeschreibung

Durch Umstellung des Fahrzeugmanagement bei der Plansee SE durch die Stadtwerke Wörgl mit dem Produkt floMOBIL Carsharing sollen Fahrzeuge und Emissionen eingespart werden sowie der personelle Aufwand reduziert werden.
Über eine digitale Onlineplattform können sich die Mitarbeiter ihre Fahrzeuge eigenhändig buchen und ohne persönliche Übergabe eines Schlüssels mittels ihrer Zugangskarte auf- und zusperren. Dadurch sind weniger Fahrzeuge notwendig und somit werden Emissionen eingespart. Weiters können die Buchungs- und Benutzungsdaten der Fahrzeuge dazu verwendet werden, um weitere Fahrzeuge einzusparen und zu prüfen, ob bzw. wie einzelne Fahrzeuge durch elektrisch betriebene Modelle ersetzt werden können. Von derzeit 10 Fahrzeugen sind bereits 6 elektrisch.
In einem ersten Pilotjahr wurde das System sehr gut angenommen, deshalb wird es gerade um 12 Fahrzeuge aufgestockt.

Resultate

Durch die Möglichkeit, kurzfristig Fahrzeuge buchen zu können bzw. deren Auslastung zu sehen, ist diese Möglichkeit des Carsharings bisweilen sehr gut von den Mitarbeitern angenommen worden. Nach einer kurzen Einschulungsphase (Grundsätzliche Rahmenbedingungen für die Nutzung sowie Einführung in die Funktionsweise des Systems) funktioniert das System nun quasi autark. Derweil sind 10 Fahrzeuge im Sharing-Pool, hiervon 4 Elektroautos. In diesem Monat werden weitere 12 Fahrzeuge hinzukommen. Ziel ist es auch, zukünftige Co2 Emissionen im Rahmen von E-Auto Neuanschaffungen zu senken.

Einreicher

Stadtwerke Wörgl
Herr MA Gerhard Dummeldinger
Zauberwinklweg 2a, 6300 Wörgl
dummeldinger@stww.at
050 6300 3812
 

Partner

Plansee SE: Projektinitiator und Projektleiter seitens Plansee SE

Stadtwerke Wörgl GmbH: Projektleiter seitens Stadtwerke Wörgl GmbH

auf Facebook teilen twittern