Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Rote Busse werden flincer - ländlicher ÖPNV wird um private Mitnahme ergänzt

Ziele/Ideen

In ländlichen Räumen, wo sich Busse kaum noch lohnen, müssen weitere Mobilitätsressoourcen erschlossen werden. Die Ergänzung des regionalen ÖPNV um private Mitfahrgelegenheiten über das Mitfahrnetzwerk "flinc" wird dazu erprobt.

Ziele:

  • Mehr Nachfrage in Bus, Bahn und Mitfahrgelegenheit
  • Höhere Kundenzufriedenheit durch ein umfangreichers Mobilitiätsangebot
  • Zugang zu den Kundengruppe 'Autorfahrer' und 'PKW-Mitfahrer'
  • Bessere Erreichbarkeit von peripheren Lagen in ländlichen Räumen

Kurzbeschreibung

Die Busgesellschaft Südbadenbus kooperiert mit dem Mitfahrnetzwerk "flinc" (flinc.org) im Bereich des Verkehrsverbundes Schwarzwald-Baar. Die Angebote des ÖPNV werden gemeinsam mit dem privaten Mitfahrgelegenheiten vermarktet. Dazu wird die flinc-App oder die Seite des örtlichen Verkehrsverbundes genutzt. Begleitet wird das Projekt durch umfangreiche Marketing-Maßnahmen wie großformatige Plakate oder über Social-Media-Kanäle.

Resultate

Das Pilotprojekt im Schwarzwald ist erfolgreich im April 2015 gestartet. Die technische Verknüpfung von ÖPNV-Auskunft und der flinc-App wurde dazu umgesetzt, die Marketingmaßnahmen gestartet. Eine Evaluierung läuft derzeit.

Gleichzeitig vertreiben die Busgesellschaften der Deutschen Bahn dieses Modell deutschlandweit. Das Interesse anderer Regionen ist groß. Weitere ähnliche Projekte werden folgen.

Einreicher

DB Regio AG, Sparte Bus
Herr Dr. Florian Krummheuer
Stephensonstraße 1
D-60326 Frankfurt am Main

+496926514833
florian.krummheuer@deutschebahn.com

Partner

Michael Hübl flinc AG

auf Facebook teilen twittern