Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

SeniorInnen - Jahreskarte - Östeerreich

Ziele/Ideen

Einführung einer "SeniorInnen - Jahreskarte -Österreich" durch das österreichische Parlament.
Durch unsere parlamentarische Bürgerinitiative (Initiative MITBESTIIMUNG www.mitbestimmung.at) sollen die Entscheidungsträger in Politik und Verwaltung hinsichtlich der Mobilitätsbedürfnisse der älteren Generation sensibilisiert werden. Seniorinnen und Senioren brauchen ein möglichst flächendeckendes und vor allem leistbares Angebot im öffentlichen Verkehr mit unkompliziertem Zugang.

Bitte unterstützen Sie unsere überparteiliche Initiative Mitbestimmung für eine “SeniorInnen – Jahreskarte – Österreich” direkt auf der Homepage unseres Österreichischen Parlaments (https://www.parlament.gv.at/SEC/Zustimmen.shtml?gpCode=XXV&ityp=BI&inr=62)
 

Kurzbeschreibung

Die Tariflandschaft im öffentlichen Verkehr in Österreich ist von einer Vielzahl von Bundesländer-Verkehrsverbünden gekennzeichnet.
ES GIBT NUR IN DREI BUNDESLÄNDERN (Wien, Tirol und Vorarlberg) EINE SENIOREN-JAHRESKARTE!!
Weiters:

  • Als Hürde für die Benützung öffentlicher Verkehrsmittel erweist sich gerade bei der älteren Generation oft der Zugang ausschließlich über unbedienten Verkauf (Automaten) bei Einzelfahrten.
  • Die Bandbreite der Ermäßigungen für SeniorInnen reicht von nur ca. 30 % bis ca. 94 %. Es ist also entscheidend, wo man als SeniorIn in Österreich lebt, um preiswert mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahren zu können.

Das widerspricht dem Gleichheitsgrundsatz!

Allein am Beispiel der Kosten von Jahreskarten für SeniorInnen für die jeweils gesamte Verbundregion lassen sich diese Unterschiede eindrucksvoll darstellen (Burgenland aufgrund der Tarifstruktur nicht enthalten):

Siehe ausführliche Beschreibung im Anhang!
Weitere Informationen auf www.mitbestimmung.at

 

Resultate

Durch Informationsveranstaltungen und Pressekonferenzen in den Bundesländer haben wir als INITATIVE MITBESTIMMUNG (die Akteure unter http://www.mitbestimmung.at/ueber-uns/) über 8.000 unterstützende Unterschriften (aus allen 9 Bundesländer) erhalten.
Weiters haben 20 niederösterreichische Gemeinden unsere Forderung nach einer "SENIORINNEN - JAHRESKARTE - ÖSTERREICH" durch einen Resolutionsbeschluss im Gemeinderat unterstützt (alle Resolutionen auf http://www.mitbestimmung.at/unterstuetzung-von/ nachlesbar).
Gewerkschaftorganisationen (wie Gew. Post, vida, GÖD und PRO-G) sowie die mitgliederstärkste Pensionistenorganisation Österreichs, der PENSIONISTENVERBAND ÖSTERREICH unterstützen ebenfalls diese Forderung.
Im Dezember 2014 haben wir die "parlamentarische Bürgerinitiative" im Parlament zur Behandlung übergeben. Diese wird am 14. April 2015 im Nationalrat-Ausschuss für Petitionen behandelt.

Einreicher

INITIATIVE MITBESTIMMUNG
Herr Werner Vlcek
Kuenringergasse 19
A-3800 Göpfritz an der Wild

+43 660 1111321
wvlcek@mitbestimmung.at

auf Facebook teilen twittern