Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Stadtbus St. Pölten - LUP

Ziele/Ideen

Das Ziel ist die Grundversorgung mit Mobilität.

Kurzbeschreibung:
Der Bus macht die gesamte Bevölkerung mobil und schafft die Basis, damit mittelfristig ein Teil der Nachfrage nach Verkehrsleistungen vom motorisierten Individualverkehr auf den Öffentlichen Verkehr umgelagert wird. Der neue Stadtbus ist ein Meilenstein in der Verkehrspolitik des Niederösterreichischen Zentralraumes. Erstmals sind alle größeren Stadtteile St. Pöltens, die wichtigsten Arbeitsstellen, Institutionen, Schulen etc. durch zehn Linien im Halbstundentakt an das Zentrum angebunden und miteinander vernetzt. Die Betriebszeiten wurden deutlich ausgebaut. Der gerade im Umbau begriffene Hauptbahnhof fungiert als Knotenpunkt und als wichtige Umsteigerelation auf Bahn und Regionalbusse. Als erste Stadt Österreichs werden in St. Pölten alle 23 Fahrzeuge der LUP-Flotte mit Erdgas betrieben, das reduziert Lärm und Feinstaubbelastung. Die Busse der neuesten Generation sind barrierefrei und lassen sich für Behinderte und Eltern mit Kinderwägen absenken, um ein leichteres Einsteigen zu ermöglichen.

Resultate:
In 100 Tagen erreichte das Bussystem eine eindrucksvolle Bilanz. Es wurden bereits 135.000 Fahrkarten verkauft und es gab viel positives Feedback aus der Bevölkerung.

Einreicher

Magistrat der Landeshauptstadt St. Pölten; Dr. Judith Zeidlinger
Rossmarkt 6
A-3100 St. Pölten
rathaus@st-poelten.gv.at

+43/2742/33332

Partner

Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie
Land Niederösterreich
Verkehrsbund Ost-Region
ÖBB Postbus GmbH